Neues Tanklöschfahrzeug in Neddenaverbergen / 220000 Euro an Kosten

Historischer Tag für die Wehr

+
Schlüsselübergabe mit Norbert Blanke (Fa. Ziegler), Gemeindebrandmeister Holger Müller, Martin Erdmann (MAN), Gerätewart Torsten Oestmann, Bürgermeister Wolfgang Rodewald, Ortsbrandmeister Marco Oestmann und Friedel Koch, Vorsitzender des Ausschusses für Brandschutz und Ordnungsangelegenheiten (von links).

Neddenaverbergen - „Mit diesem neuen Tanklöschfahrzeug ist die Stützpunktfeuerwehr Neddenaverbergen ohne Zweifel für die nächsten Jahre gut und zukunftsfähig aufgestellt“, stellte Bürgermeister Wolfgang Rodewald bei der Übergabe des neuen TLF 3000 Trupp an die Neddener Aktiven fest.

Dass die Gemeinde trotz der knappen Haushaltsmittel das Fahrzeug angeschafft habe, sei ein deutliches Zeichen dafür, dass hier der Brandschutz unverändert ernst genommen werde, so Rodewald weiter. Die Feuerwehren müssten gut ausgerüstet sein, um im Fall eines Einsatzes schnell und mit hohen Sicherheitsstandards für die Aktiven „retten, löschen, bergen und helfen“ zu können.

„Immerhin hat das alte TLF 34 Jahre seinen Dienst getan und ist ausgemustert worden“, sagte der Bürgermeister. Statt mit bisher 169 PS sei man künftig mit 290 PS unterwegs und schaffe statt bisher 89 elektronisch gemessene 100 Stundenkilometer. Auch beim Gesamtgewicht lege man von 12 auf 20 Tonnen zu, und der Wasserbehälter fasse jetzt 4000 statt bisher 2480 Liter. Aber auch von der Kostenseite könne mit einer Gesamtsumme von 222000 Euro durchaus von einem Schwergewicht gesprochen werden.

Den ihm vom Vertreter der Firma MAN, Martin Erdmann, über Norbert Blanke vom Ausrüster Ziegler übergebenen Schlüssel reichte Rodewald an den Gemeindebrandmeister Holger Müller weiter. Als Neddener Ortsbrandmeister, der er bis vor einigen Wochen noch war, hatte Müller die Beschaffung forciert: „Das Fahrzeug ist aber kein Geschenk an die Feuerwehr, sondern eine Verpflichtung für die Ortsfeuerwehr, im Einsatzfall das bestmögliche für den Bürger zu leisten.“

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Neddenaverbergen

Von ihm wurde der Schlüssel an seinen Nachfolger im Amt des Neddener Ortsbrandmeisters, Marco Oestmann, weiter gegeben, der ihn schließlich an den Gerätewart, seinen Bruder Torsten, übergab. Marco Oestmann dankte all denen, die bei der Beschaffung dieses neuen Fahrzeugs geholfen hätten. Da die Investition unter dem veranschlagten Betrag geblieben sei, sei es noch möglich gewesen, ein Mannschaftstransportfahrzeug anzuschaffen. Dieses MTF sei für die Gemeindefeuerwehr bestimmt, habe aber seinen Standort in Nedden.

Friedel Koch, Vorsitzender des Ausschusses für Brandschutz und Ordnungsangelegenheiten, gratulierte der Neddener Feuerwehr zum neuen Fahrzeug. Die Investition sei schon länger im Haushalt vorgesehen gewesen, aber bedingt durch die schwierige finanzielle Situation seien die Kosten auf zwei Jahre gesplittet worden. Von einer „anfassbaren“ Wertschätzung für die örtliche Feuerwehr sprach Ortsvorsteher Uwe Panten. Glückwünsche gab es auch vom Brandschutzabschnittsleiter Süd des Heidekreises, Richard Meyer aus Hamwiede. Er war mit einer Abordnung von Aktiven der Feuerwehren, die an die Gemeinde angrenzen, nach Nedden gekommen.

Von einem historischen Tag in der Geschichte der Ortsfeuerwehr sprach Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling. Das TLF habe seine Feuertaufe bei Einsätzen in der vergangenen Zeit bereits bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare