Naturschützer entkusseln besondere Landschaft an der Autobahn

Drohende Verwaldung der Hügelgräberheide gestoppt

+
Die Naturschützer entkusselten die Heide und fällten viele Bäume.

Kirchlinteln - Eines der schönsten Landschaftsgebiete rund um Kirchlinteln ist sicher die Hügelgräberheide, die sich südlich vom Ortsrand bis zur Autobahn A 27 erstreckt. Damit sie erhalten bleibt, engagierten sich jetzt zahlreiche Naturschützer.

Den Namen erhielt dieses Heidegebiet durch die vielen stein- und bronzezeitlichen Grabhügel, die perlschnurartig das Gelände durchziehen. Heute ist ein Teil als Naturschutzgebebiet „Hügelgräberheide“ unter Schutz gestellt.

Hier hat die staatliche Forstverwaltung schon große Arbeiten zum Heideschutz durchgeführt. Kleinere Flächen befinden sich aber auch außerhalb des eigentlichen Schutzgebietes an der Autobahn und befinden sich im Besitz der Gemeinde. Diese Heideflächen sind die letzten Reste der ehemals großen Heideflächen der Geest.

Geschlossene Waldgebiete waren damals selten. Die frühere Heidewirtschaft, insbesondere die Schafhaltung, ließ die typische Heidelandschaft entstehen. Da die Heide nicht nur als Schafweide, sondern auch als Streu- und Plaggenheide zur Einstreu in den Ställen verwandt wurde, verjüngte sie sich ständig. Andererseits verarmte der Boden. Mit Ende der bäuerlichen Heidenutzung drohte das natürliche Schicksal der Verwaldung. Durch fehlende Pflegemaßnahmen in den vergangenen Jahren sind viele Birken und Kiefern groß geworden und veränderten das Landschaftsbild. Wenn diese Reste als Heidelandschaft erhalten bleiben sollen, dann ist Eile geboten.

Deshalb hat die Nabu-Gruppe Kirchlinteln in einem großen Arbeitseinsatz die restlichen Heideflächen an der A 27 entkusselt und die großen Bäume gefällt. Diese Flächen erfüllen zwar nicht die Kriterien für ein Naturschutzgebiet, stellen aber so genannte geschützte Biotope nach dem Naturschutzgesetz dar. Unterstützt wurden die Kirchlintler durch Mitglieder aus befreundeten Nabu-Gruppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare