Hoher Sachschaden

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

+
In Kohlenförde sind Stroh- und Heuballen Opfer der Flammen geworden.

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen brannten in der Nacht zu Dienstag gegenüber einer Sportanlage an der Birkenstraße in Kohlenförde ab. Ein Autofahrer war gegen 1.20 Uhr auf den Brand aufmerksam geworden.

Vor Ort waren die Polizei sowie die Helfer der freiwilligen Feuerwehren aus Kirchlinteln und Kükenmoor, die eine Riegelstellung zum 15 Meter entfernten Wald aufbauten, um eine Ausbreitung zu verhindern, teilt die Feuerwehr mit. Das Strohlager brannte kontrolliert ab. Die Ursache für das Feuer ist unbekannt. 

Die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Diese werden durch den Fachbereich für Branddelikte des Zentralen Kriminaldienstes in Verden fortgeführt, schreibt die Polizei. Durch das Feuer entstand ein Schaden von rund 42 000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu Verdächtigen, Fahrzeugen, Umständen oder zur Brandentstehung geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 bei der Polizei Verden zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Auf der Jagd nach dem „Koro-Narr“

Auf der Jagd nach dem „Koro-Narr“

Pflanzenschutzmittel laufen auf Acker aus

Pflanzenschutzmittel laufen auf Acker aus

Unter Buchen mit Blick auf die Aller

Unter Buchen mit Blick auf die Aller

Kommentare