Männertreff in Kirchlinteln: Andreas Mattfeldt (MdB) berichtet aus der Bundespolitik

„Fast so exlusiv wie das Schaffermahl“

+
Die Männer fanden Mattfeldts Ausführungen sehr spannend. Am Ende spendeten sie viel Beifall.

Kirchlinteln - Der Gastredner des Vormittags, Bundestagsabgeordneter Andreas Mattfeld, ermunterte die Organisatoren des Männertreffs Kirchlinteln, ihre Veranstaltung trotz des Platzmangels weiterhin in den bisherigen Räumen und im gleichen Rahmen durchzuführen. Es sei so etwas wie „ein kleines, exklusives Schaffermahl, aber eben nicht in Bremen, sondern in Kirchlinteln“, so Mattfeld zu der großen Männerrunde. Auch wenn die Karten jedes Mal schon nach wenigen Stunden vergriffen seien und die Nachfrage noch deutlich größer sei, so sollte das Konzept doch auf keinen Fall geändert werden, so die Meinung von Mattfeld. Für seinen Vortrag über die Bundespolitik erhielt er am Ende lang anhaltenden Beifall.

Zum sechsten Mal war die St.-Petri-Kirchengemeinde Gastgeber im Saal des Gemeindehauses, so Gerd Spieckermann, Vorsitzender des Kirchenvorstandes. Möglich sei dies nur durch eine große Anzahl Unterstützer, die schon früh morgens Stühle und Tische herrichtet, eindeckt und natürlich am Ende alles wieder aufräumt. Unverzichtbar seien die ehrenamtlichen Hände in der Küche. Frauen, überwiegend mit einer hauswirtschaftlichen Ausbildung, zauberten für den Männertreff jedes Mal ein fast sechs Meter langes Frühstücksbüffet.

Nachdem ausgiebig getafelt worden war, zeigte der Bundestagsabgeordnete der CDU, dass er eine große Runde spannend unterhalten kann. Nahezu zwei Stunden ging es quer durch die politische Landschaft. Besonders die ehrlichen Schilderungen seiner ganz persönlichen Erlebnisse als Politiker interessierten die Gäste. So schwärmte er vom Durchhaltevermögen der Bundeskanzlerin, die Nächte hindurch an Sitzungen teilnehme und dabei immer noch hochkonzentriert sei, während viele Männer bereits Anzeichen von Schwäche zeigten.

Die Finanzsituation der Bundesrepublik bezeichnete er als derzeit ungewöhnlich gut, sodass es auch moralisch nicht vertretbar wäre, sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen auszusprechen. „Wir müssen hier helfen“, so seine Meinung. Auch Themen, die Kirchlinteln direkt betreffen, wie SuedLink, Fracking oder Trinkwasser, kamen zur Sprache.

Der nächste Männertreff zum Frühstück in Kirchlinteln ist am Mittwoch, 12. August. Voraussichtliches Thema wird sein: „EU-Leader Fördermittel“. Welche Projekte haben Chancen auf diese Fördermittel? Wie werden sie beantragt? Diese Fragen sollen an dem Vormittag geklärt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare