Einsätze für Feuerwehren in der Gemeinde

Lange Ölspur und Überflutungsgefahr

+
Die Einsatzkräfte streuten die Ölspur ab.

Kirchlinteln - Zwischen Neddenaverbergen und Kükenmoor kam es am Samstagnachmittag zu einer längeren Ölspur. Das schreibt Marco Oestmann, Pressewart der Gemeindefeuerwehr Kirchlinteln in einer Pressemitteilung.

Zusammen mit der Ortsfeuerwehr Kükenmoor wurden die Helfer gegen 16 Uhr zur Kreisstraße 13 gerufen. Bei einem landwirtschaftlichen Fahrzeug war ein Hydraulikschlauch geplatzt und hatte aus diesem Grund Öl verloren. Die Einsatzkräfte teilten die circa acht Kilometer lange Strecke in zwei Bereiche auf und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Unterstützt wurden sie vom Bauhof und der Kreisstraßenmeisterei. Nach zwei Stunden war die Arbeit für die Wehr erledigt.

Bereits am Vormittag war die Ortsfeuerwehr Kirchlinteln zu einer unter Wasser stehenden Straße gerufen worden.

An der Deelsener Straße in Höhe der Bahnüberführung/ „Schollys“ lief am Samstagmorgen das Wasser eines Grabens, das in ein Rohrleitungssystem fließt, nicht mehr ab und drohte, die Straße komplett zu überfluten. Die Feuerwehr Kirchlinteln pumpte das Wasser ab. Anschließend reinigte eine Fachfirma aus Bremen mit einem Spülwagen die Rohrleitung. Der Einsatz zog sich bis in die Mittagsstunden hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die neuen Eyeliner-Varianten

Die neuen Eyeliner-Varianten

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Landesmeisterschaft im Dressur- und Springreiten in Verden 

Landesmeisterschaft im Dressur- und Springreiten in Verden 

Meistgelesene Artikel

Gestohlene Autos, gefälschte Papiere, getäuschte Käufer

Gestohlene Autos, gefälschte Papiere, getäuschte Käufer

Chlortabletten zur Poolreinigung lösen Großeinsatz in Armsen aus

Chlortabletten zur Poolreinigung lösen Großeinsatz in Armsen aus

Gas-Austritt an Tankstelle: Feuerwehr sperrt B215 

Gas-Austritt an Tankstelle: Feuerwehr sperrt B215 

Rundballenpresse gerät in Morsum in Brand

Rundballenpresse gerät in Morsum in Brand

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.