Einsätze für Feuerwehren in der Gemeinde

Lange Ölspur und Überflutungsgefahr

+
Die Einsatzkräfte streuten die Ölspur ab.

Kirchlinteln - Zwischen Neddenaverbergen und Kükenmoor kam es am Samstagnachmittag zu einer längeren Ölspur. Das schreibt Marco Oestmann, Pressewart der Gemeindefeuerwehr Kirchlinteln in einer Pressemitteilung.

Zusammen mit der Ortsfeuerwehr Kükenmoor wurden die Helfer gegen 16 Uhr zur Kreisstraße 13 gerufen. Bei einem landwirtschaftlichen Fahrzeug war ein Hydraulikschlauch geplatzt und hatte aus diesem Grund Öl verloren. Die Einsatzkräfte teilten die circa acht Kilometer lange Strecke in zwei Bereiche auf und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Unterstützt wurden sie vom Bauhof und der Kreisstraßenmeisterei. Nach zwei Stunden war die Arbeit für die Wehr erledigt.

Bereits am Vormittag war die Ortsfeuerwehr Kirchlinteln zu einer unter Wasser stehenden Straße gerufen worden.

An der Deelsener Straße in Höhe der Bahnüberführung/ „Schollys“ lief am Samstagmorgen das Wasser eines Grabens, das in ein Rohrleitungssystem fließt, nicht mehr ab und drohte, die Straße komplett zu überfluten. Die Feuerwehr Kirchlinteln pumpte das Wasser ab. Anschließend reinigte eine Fachfirma aus Bremen mit einem Spülwagen die Rohrleitung. Der Einsatz zog sich bis in die Mittagsstunden hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt

Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt

Neue Waffen für die Bundeswehr

Neue Waffen für die Bundeswehr

Handwerkertage und Frühlingsfest in Scheeßel

Handwerkertage und Frühlingsfest in Scheeßel

Was für eine Glück! So zeigen Prinz William und Kate ihre Kinder

Was für eine Glück! So zeigen Prinz William und Kate ihre Kinder

Meistgelesene Artikel

SUV bevorzugt

SUV bevorzugt

Gartenhütte in Morsum brennt ab - vier Ortswehren im Einsatz

Gartenhütte in Morsum brennt ab - vier Ortswehren im Einsatz

17-Jähriger attackiert 18-Jährigen und beschimpft Polizisten als Nazis

17-Jähriger attackiert 18-Jährigen und beschimpft Polizisten als Nazis

Geschäftesterben in Achim geht weiter

Geschäftesterben in Achim geht weiter

Kommentare