„Kunst, Kultur, Kirchlinteln“ ist in Gefahr / Defizit von 4000 Euro

„Freundliche E-Mails zahlen keine Rechnungen“

+
Ob es 2016 wieder „Kunst, Kultur, Kirchlinteln“ geben wird, ist fraglich.

Kirchlinteln - Vier Monate nach der ortsübergreifenden Großveranstaltung zieht „Kunst, Kultur, Kirchlinteln“ nun eine zum Teil ernüchternde Bilanz. Das Defizit liegt in diesem Jahr bei rund 4000 Euro. Die Besucherzahlen, auch überregional, waren zwar hoch und die Besucher des Kunst- und Kulturwochenendes zeigten sich mit dem Angebot zufrieden. Doch die Differenz zwischen Kosten und Einnahmen war zu hoch.

Bei der Veranstaltung im August seien die Kosten für Gema, Anmeldungen, Technik, Werbemaßnahmen und Mieten für Veranstaltungshäuser wie dem Lintler Krug sehr hoch gewesen, heißt es in einer Mitteilung des Vereins „Kunst, Kultur, Kirchlinteln“.

Ein weiterer Grund für das Defizit seien fehlende Besucher während der Abendveranstaltungen gewesen. Dieser Umstand habe ein großes Loch in die Kasse des Vereins gerissen. „Am Konzept liegt es nicht, das zeigen die vielen positiven Rückmeldungen der Besucher, die gerne wieder in die Gemeinde kommen möchten“, sagt Kurt Hoffmann-Rietzler, zweiter Vorsitzender des Vereins.

Das Kunst- und Musikfestival fand in diesem Jahr zum sechsten Mal statt. Vier Jahre in Folge ohne finanzielle Unterstützung der Gemeinde oder Förderungen Dritter. Das Gesamtvolumen der Veranstaltung beläuft sich jährlich auf knapp 19000 Euro.

Den Großteil davon tragen Unternehmen aus der Region als Partner für die kulturelle Veranstaltung. Auch viele Privatleute haben es ermöglicht, mit Hilfe von Spenden die Veranstaltung am Leben zu erhalten. „Leider kann man nicht alle Kosten vor der Veranstaltung planen, vieles ist auch Risiko“, sagt Dennis Pumm, Vorsitzender des Vereins, und verweist auf die Eintrittsgelder bei Kultur-Rock in Sehlingen und Waldklang in Brunsbrock.

Die Vereinskasse ist leer und nun muss erneut privat in die Tasche gegriffen werden. „Das kann nicht so weitergehen“, sagt Hoffmann-Rietzler. Ob es im August 2016 eine siebte Auflage von „Kunst Kultur Kirchlinteln“ geben wird, bleibt unklar.

Wie in jedem Jahr würden Förderanträge an Stiftungen, Landschaftsverbände und die öffentliche Hand verschickt. „Sollte es keine positiven Signale geben, werden wir uns nicht noch einmal aufs Glatteis bewegen“, so Pumm. „Freundliche E-Mails, stärkende Worte und zufriedene Besucher tun gut, zahlen aber keine Rechnungen.“

Auch sollen die Besucher weiterhin von fairen Eintritts- oder Getränkepreisen profitieren. Nur darüber ließe sich die Veranstaltung im letzten Schritt besser finanzieren. „Das geht aber am Ende an die Substanz des gesamten Konzepts“, so Hoffmann-Rietzler. Förderer und Spenden an den Verein für „Kunst, Kultur, Kirchlinteln“ 2016 seien jederzeit herzlich willkommen.

kunst-kultur-kirchlinteln.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Kommentare