Känguru-Wettbewerb: Siegerehrung an der Lintler-Geest-Schule Bendingbostel

Kleine Mathetüftler machen große Sprünge

Viele Dritt- und Viertklässler ließen bei den Mathe-Aufgaben tüchtig ihre Köpfe rauchen.

Bendingbostel - Viele mathematikbegeisterte Schüler der dritten und vierten Klassen der Lintler-Geest-Schule haben auch in diesem Jahr wieder am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Ausgerichtet und ausgewertet wird er jährlich von der Humboldt-Universität zu Berlin.

Am betreffenden Tag rechneten und tüftelten 51 Schüler der Lintler Geest-Schule mit vollem Einsatz. Unter anderem war logisches Denken, Strukturieren, Kombinieren, geometrisches Vorstellungsvermögen und Schätzen gefordert.

Groß war die Spannung bei der Siegerehrung und der Vergabe der Urkunden während einer kleinen Feierstunde vor der versammelten Schülerschaft. In den dritten Klassen erreichte Mark Pöschke die meisten Punkte, gefolgt von Leni Meier und Elias Petry. Bei den Viertklässlern erzielte Sönke Drewes mit 92 Punkten das beste Ergebnis, knapp vor Jonas Lankenau mit 90,5 Punkten.

Sönke Drewes machte zusätzlich den längsten „Känguru-Sprung“, was im Rahmen dieses Wettbewerbs bedeutet, dass er die meisten Aufgaben in Folge korrekt lösen konnte. Als Belohnung für diese Leistung bekam er das begehrte Känguru-T-Shirt überreicht.

Für die fleißige Bearbeitung der Aufgaben bekamen alle Teilnehmer ein kleines Geduldsspiel geschenkt, mit dem sie ihr mathematisches Geschick weiter trainieren können.

Die jetzigen Zweit- und Drittklässler dürfen sich schon auf den kommenden März freuen, wenn sie als neue Dritt- und Viertklässler am Mathe-Känguru-Wettbewerb 2017 teilnehmen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hoffest der Bockhops in Asendorf-Graue

Hoffest der Bockhops in Asendorf-Graue

Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Verkaufsoffener Sonntag und Boxenstopp in Achim

Verkaufsoffener Sonntag und Boxenstopp in Achim

Wahlparty bei Axel Knoerig in Kirchdorf

Wahlparty bei Axel Knoerig in Kirchdorf

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare