„Die Kita positiv entwickelt“

Oterser bedanken sich beim scheidenden Leiter Benjamin Siedschlag

+
Otersens Ortsvorsteher Dieter Bergstedt überreichte dem scheidenden Kita-Leiter Benjamin Siedschlag einen Präsentkorb. Mit auf dem Foto die langjährigen Mitarbeiterinnen Birgit Müller und Adelheid Schwägermann (von rechts).

Otersen - Nach fast sieben Jahren als Leiter der Kindertagesstätte Otersen verabschiedete sich Benjamin Siedschlag, bevor er zum 1. März die Leitung der größten Kita in der Gemeinde in Kirchlinteln übernimmt. Beim Erzieher und Heilpädagogen bedankten sich nicht nur Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen, zur Danksagung kamen auch Ortsvorsteher Dieter Bergstedt und Kreistagsabgeordneter Günter Lühning in die 1970 eröffnete Kindertagesstätte.

Beim Abschied herrschten gemischte Gefühle vor, Freude über die berufliche Weiterentwicklung und Bedauern, weil der Verdener Familienvater Otersen verlässt. „Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, bekannte Siedschlag. „Ich war immer gerne in Otersen aktiv, freue mich jetzt aber auch auf die neue Herausforderung in Kirchlinteln“.

„Benjamin hatte immer alle Kinder im Blick, hatte gute Ideen, hat die Mitarbeiter gestärkt, hatte gute Kontakte zu allen Eltern. Auch zur Gemeindeverwaltung pflegte er gute Kontakte, um sich für seine Kita mit Erfolg einsetzen zu können. Er kümmerte sich um alle und alles, auch über seinen eigentlichen Dienst hinaus“ – so die Würdigung von Mitarbeiterinnen und Eltern.

Dank im Namen der ganzen Ortschaft

Ortsvorsteher Dieter Bergstedt lobte das Engagement des scheidenden Kita-Leiters: „Du hast unsere Kindertagesstätte mit deinem Team positiv weiterentwickelt – hast sie gut nach vorne gebracht, dafür danke ich im Namen der ganzen Ortschaft.“ Bergstedt überreichte einen Präsentkorb und eine Dorfchronik, damit „du Otersen in guter Erinnerung behältst.“

Kreistagsabgeordneter Günter Lühning dankte Siedschlag für die gute Zusammenarbeit im Interesse der örtlichen Kindertagesstätte und lobte die Weiterentwicklung und die Aktivitäten innerhalb der Ortschaft. Bergstedt und Lühning erinnerten an das Schmücken des Weihnachtsbaumes vor dem Dorfladen, die Ausstellung der Kinder-Kunstwerke im Allercafé und Siedschlags Teilnahme an einer Kochshow mit der aus Otersen stammenden Fernseh-Köchin Luka Lübke bei einem Dorffest.

Vollauslastung der Kita

Siedschlag kam am 1. März 2011 als neuer Leiter zur Kindertagesstätte in Otersen – zu einer Zeit, als zwölf Kinder in der Betreuungseinrichtung waren und die Schließung drohte. Bei seinem Abschied werden 24 Kinder im alten Schulhaus am Heerweg in Otersen betreut. Inklusive zweier zusätzlicher Kinder ab März steigt die rechnerische Besetzung auf 34,5 – bei 35 genehmigten Plätzen bedeutet das in Kürze wieder eine Vollauslastung für die Kita Otersen.

Früher war Kinder-Betreuung von 8 bis 12 Uhr, später folgte die Verlängerung bis 13 Uhr. Mit dem Eintritt von Benjamin Siedschlag wurde aus der Vormittagsbetreuung ein Ganztagsbetrieb, flexibel sogar bis 16 Uhr und mit Mittagessen sowie der Betreuung von Krippen-Kindern unter drei Jahren und Grundschulkindern in der Nachmittagsbetreuung. Kinder aus Otersen, Wittlohe und Stemmen – aber auch aus Luttum und Hohenaverbergen werden in der Kita betreut.

Siedschlag wird Leiter der Kita Kirchlinteln

Während der siebenjährigen Amtszeit von Benjamin Siedschlag engagierte sich der Kita-Leiter auch als Schriftführer im Förderverein „För use Kinner“ und für bauliche Modernisierung – vielfach mit Eigenleistungen der Eltern. Im Dachgeschoss wurde ein Büroraum für die Mitarbeiterinnen geschaffen, in einem Gruppenraum wurde der Fußboden erneuert und eine neue Küche eingebaut. Der Waschraum wurde für das Krippen-Angebot modernisiert und jüngst wurde der Fußboden im Flur erneuert.

Siedschlag wechselt jetzt als Leiter zur Kindertagesstätte Kirchlinteln. Die größte Betreuungseinrichtung in der Gemeinde ist ihm nicht unbekannt – im Gegenteil: Vor seiner Zeit in Otersen war er im Hort in Kirchlinteln beschäftigt. Die Leitung der Kindertagesstätte Otersen übernimmt ab 1. März Katrin Wickbold, die in Personalunion auch die Kindertagesstätte in Holtum (Geest) leitet. Im Team mit Birgit Müller, Adelheid Schwägermann, Uschi Drewes und der neuen Mitarbeiterin Petra Pursche soll die gute Arbeit von Benjamin Siedschlag fortgesetzt werden.

tl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

18. Fest und viele Fährgäste

18. Fest und viele Fährgäste

24. Oldtimer- und Classic-Rallye des Automobilclubs Verden am Sonnabend führt durch zwei Landkreise

24. Oldtimer- und Classic-Rallye des Automobilclubs Verden am Sonnabend führt durch zwei Landkreise

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Kommentare