TSV Kirchlinteln wandert im Watt nach Neuwerk

+

Kirchlinteln - Die zweite Wanderung des Jahres führte die Wanderer des TSV Kirchlinteln ins Land Hamburg. Ungewöhnlich früh wurde diese Tour zum Meeresgrund gestartet, denn Ebbe und Flut bestimmten den Tagesablauf.

Ab Cuxhaven-Duhnen ging die Wanderung bei milden Frühlingstemperaturen zwölf Kilometer gen Neuwerk. Durch Egon, den Wattführer, bekamen alle ungeahnte Einblicke ins größte zusammenhängende Wattenmeer der Welt. Jeder noch so kleine Knubbel ist eine Schnecke, Muschel oder Wurm. Nicht jedes Tier stammt von hier, aber alle zusammen Filtern unablässig der Meerwasser und den Schlickboden. Mal liefen die Teilnehmer über scharfe Muschelbänke, mal wateten sie durch Priele oder versanken im Schlick. Aber immer mit einem Lächeln im Gesicht. Hier eine Krabbe, da eine Seepocke und dort ein Wattwurm. Überall gab es was zu entdecken.

Immer im Blick: der Neuwerker Leuchtturm von 1310. Er ist das älteste Bauwerk des Landes Hamburg. Wieder festen Boden unter den Füßen,ging es durch die Salzwiesen, Brutstätte abertausender Vögel, zum Nige Hus. Im hellen Wintergarten gab es leckeren Fisch, bevor es noch den letzten Kilometer zum Hafen weiterging. Die MS Flipper brachte die Gruppe zurück nach Cuxhaven. Es war so mild, dass man die Schiffsfahrt draußen an Deck genießen konnte. Von der Alten Liebe fuhr der Reisebus zurück nach Kirchlinteln. Nach 15 Stunden waren alle voll der unterschiedlichsten Eindrücke wieder daheim. Mehr Infos über Wanderungen gibt es im Internet.

Mehr zum Thema:

Emotionaler Neureuther holt Slalom-Bronze bei WM

Emotionaler Neureuther holt Slalom-Bronze bei WM

Spielleute kommen in Kirchdorf zusammen

Spielleute kommen in Kirchdorf zusammen

7. Twistringer Ranzenparty

7. Twistringer Ranzenparty

Mondscheinnacht im Vissel Bad

Mondscheinnacht im Vissel Bad

Meistgelesene Artikel

Fleischrindertage: Mister Verden ist Schwergewicht

Fleischrindertage: Mister Verden ist Schwergewicht

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Auch Christina Bührmann und Peter Maffay für Steinmeier

Auch Christina Bührmann und Peter Maffay für Steinmeier

Kommentare