Erfolgreiche Polizeifahndung

Messerangriff auf offener Straße in Kirchlinteln: Täter und Opfer betrunken

+

Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit einem Messer ist es am frühen Sonntagmorgen in Sehlingen bei Kirchlinteln gekommen. Wie die Polizei schnell feststellte, war jedoch sowohl der Täter als auch das Opfer nicht mehr voll zurechnungsfähig.

Kirchlinteln - Zu einem Messerangriff auf offener Straße ist es am frühen Sonntagmorgen gegen 6 Uhr in Sehlingen bei Kirchlinteln gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat an einer Bushaltestelle in der Straße „Linnenbäk“. Ein 22 Jahre alter Mann soll nach ersten Erkenntnissen einen 18-Jährigen erst von seinem Fahrrad getreten und dann mit dem Messer attackiert haben. Dabei erlitt der Jugendliche leichte Verletzungen. Zuvor sollen die beiden Männer sich gestritten haben.

Wie die Polizei schreibt, flüchtete der 22-Jährige nach der Tat. Er wurde jedoch im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen gefunden und zur Polizeidienststelle mitgenommen. Beide Männer sollen zum Zeitpunkt der Tat alkoholisiert gewesen sein, weshalb durch eine Bereitschaftsrichterin des Landgerichts Verden die Entnahme einer Blutprobe bei dem 22-Jährigen angeordnet wurde. Im Anschluss konnte dieser die Polizeidienststelle wieder verlassen.

Messerangriff bei Kirchlinteln: Opfer und Täter waren betrunken

Ein freiwilliger Alcotest bei dem 18-Jährigen ergab einen Wert über 1,6 Promille. Da der junge Mann nach derzeitigen Erkenntnissen Fahrrad gefahren ist, wurde bei ihm ebenfalls die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und außerdem ein polizeiliches Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der 18-Jährige wurde zudem vor Ort durch Rettungskräfte medizinisch versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Kommentare