Kurioser Wildunfall bei Kirchlinteln

Damhirsch durchschlägt Windschutzscheibe und verendet

Kirchlinteln - Zu einem ungewöhnlichen Wildunfall mit zwei beteiligten Autos kam es am Montagmorgen auf der Straße Ludwigslust (L159). Eine 64-Jährige wurde leicht verletzt, der Damhirsch überlebte die Kollision nicht.

Gegen 5.30 Uhr war eine 54-jährige VW-Fahrerin auf der Landesstraße in Richtung Häuslingen unterwegs. Unmittelbar am Ortsausgang von Otersen kollidierte die Autofahrerin mit dem Tier, das plötzlich auf der Straße stand. Durch den Aufprall wurde der Hirsch auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo eine 64-jährige Ford-Fahrerin entgegenkam.

Das Tier durchschlug die Frontscheibe des Fords und verendete im Pkw der 64-Jährigen, die selbst nur leichte Verletzungen erlitt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand Sachschaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare