Kurioser Wildunfall bei Kirchlinteln

Damhirsch durchschlägt Windschutzscheibe und verendet

Kirchlinteln - Zu einem ungewöhnlichen Wildunfall mit zwei beteiligten Autos kam es am Montagmorgen auf der Straße Ludwigslust (L159). Eine 64-Jährige wurde leicht verletzt, der Damhirsch überlebte die Kollision nicht.

Gegen 5.30 Uhr war eine 54-jährige VW-Fahrerin auf der Landesstraße in Richtung Häuslingen unterwegs. Unmittelbar am Ortsausgang von Otersen kollidierte die Autofahrerin mit dem Tier, das plötzlich auf der Straße stand. Durch den Aufprall wurde der Hirsch auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo eine 64-jährige Ford-Fahrerin entgegenkam.

Das Tier durchschlug die Frontscheibe des Fords und verendete im Pkw der 64-Jährigen, die selbst nur leichte Verletzungen erlitt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand Sachschaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare