Im Wert von 10.000 Euro ein

Kindergarten Holtum (Geest) weiht Spielgerät ein

Die kleinen Holtumer hatten sich eine neue Rutsche gewünscht. Der Förderverein des Kindergartens, hier vertreten durch Ramona Normann, Sandra Schulz und Isabel Ueltzen (v.l.), hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Kindern den Wunsch zu erfüllen.

Holtum (Geest) - Eigentlich hatten die Kinder aus Holtum (Geest) nur einen recht bescheidenen Wunsch. Ein neue Rutsche sollte her. Die Erfüllung dauerte zwar ein wenig länger, doch gestern konnte ein nagelneues Klettergerüst inklusive einer „supersupertollen“ Rutsche, wie die Kleinen urteilten, eingeweiht werden.

„Die alte Rutsche hatte nur noch Bestandsschutz und war aus den 70ern“, berichtet Katrin Wickbold, die Kindergartenleiterin. „Wir wollten gerne eine neue haben und haben uns um eine 1500-Euro-Förderung bei den Stadtwerken beworben.“ Diese hatten aufgrund ihres Jubiläums einen Wettbewerb ausgeschrieben. 

14 regionale Projekte erhielten jeweils 1 500 Euro als Finanzspritze. Die Holtumer Einrichtung war am Ende unter den Gewinnern – eine Riesenfreude: „Das ganze Dorf hatte uns mit abgegebenen Stimmkarten unterstützt, was uns sehr gefreut hat, da wir ja nur eine kleine Einrichtung sind und nicht so viele Eltern haben“, so Wickbold.

Aber dann folgte erstmal eine Enttäuschung, als die Kindergartenmitarbeiter feststellen mussten: Mit 1 500 Euro kommt man nicht weit, wenn man eine Rutsche kaufen will. „Die kosten ab 3.000 Euro aufwärts und sehen dann genauso aus wie unsere alte“, so Wickbold.

Förderverein legte sich ins Zeug

Förderverein und Erzieherinnen beratschlagten, wie sie das Projekt doch noch zu einem guten Ende bringen könnten. Der Förderverein legte sich mächtig ins Zeug. Es wurden zahlreiche Firmen in der Region angeschrieben und um Unterstützung für die neu geborene Idee geworben: Ein hochwertiger Rutsch-Kletterturm sollte angeschafft werden. Auch der Förderverein wollte sein aus verschiedenen Aktivitäten, wie zum Beispiel dem 1.- Mai-Flohmarkt, erwirtschaftetes Geld mit einfließen lassen. Es war kurz vor Weihnachten und viele Firmen zeigten sich spendabel.

Und so konnte, mit der Hilfe und dem Engagement von vielen Einzelpersonen und Unternehmen, gestern gefeiert werden. Der Förderverein schenkte der Gemeinde Kirchlinteln vor den Augen zahlreicher Dorfbewohner den Kletterturm im Wert von 10.000 Euro und Bürgermeister Wolfgang Rodewald nahm die Schenkung dankend an. 

Er berichtete, dass es bei der Abnahme des Gerätes zunächst einige „Irrungen und Wirrungen“ gegeben habe: „Ich weiß, wir von der Gemeinde haben uns auf der Zielgeraden etwas bockig angestellt. Aber jetzt steht wenigstens fest, dass das Gerät sicher ist und keine verborgenen Verletzungsgefahren bestehen.“

Nach den Grußworten der Erwachsenen, bei denen die Kinder tapfer ausgeharrt hatten, war es endlich so weit. Jubelnd durften die kleinen Holtumer nacheinander den Turm erklettern, aus dem Häuschen winken und dann rasant die Rutsche hinuntersausen. Immer wieder, bis alle ganz aus der Puste waren. Zur Stärkung gab es danach ein Eis und noch eine ganze Weile saßen Kinder, Eltern, Erzieher und Dorfbewohner auf dem idyllischen Platz vor dem Kindergarten zusammen, um das neue Spielgerät zu bestaunen.

rei

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Kommentare