Holzfäller verletzt seinen Kollegen

Mächtige Buche ist keine Bedrohung mehr

+
Die Buche ist gefällt.

Kirchlinteln - „Wir wollen Bäume in der Gemeinde erhalten“, so Kirchlintelns Bürgermeister Wolfgang Rodewald. „Doch wenn sie zu einer Gefährdung werden, müssen sie gefällt werden.“ Wie die ungewöhnlich große, extrem bruchgefährdete Buche, die bis heute an einer Ecke des Sportplatzes an der Straße Zum Lindhoop stand.

Als Vorarbeit der aufwändigen Fällaktion sollten am Montag von einem Fachunternehmen die unteren Äste aus einem Steiger heraus entfernt werden. Die teilweise in den Korb ragenden Äste behinderten dieses Vorhaben. Die Folge war, dass mit der laufenden Säge nicht ein Ast, sondern der Arm eines Kollegen getroffen wurde – zum Glück nur eine Fleischwunde. Sportler, die in der Nähe waren, informierten den Rettungsdienst. Nach der Versorgung durch den Notarzt hieß es für den verletzten Mitarbeiter: Arbeitspause im Krankenhaus. Mit einer neuen Mannschaft wurde nun heute die mächtige Buche mit einem Umfang von 4,60 Metern gefällt, die durch Pflegemaßnahmen nicht mehr zu retten war. Ein Riss führte durch den Baumstamm bis in die Wurzeln. Die Fachleute vor Ort: „Ob der Baum den nächsten größeren Sturm überstanden hätte, ist fraglich“.

Bürgermeister Rodewald zeigte sich nach der Fällung erleichtert. In den Tagen zuvor hätten mehrere Bürger die großflächige Straßensperrung, die der Bauhof zum Schutz der Bevölkerung aufgestellt hatte, missachtet. „Unverständlich“, so Rodewald, „dass die Bauzäune einfach zur Seite geschoben wurden.“ Er habe vor Ort eine Familie auf Fahrrädern angetroffen, die die Sperrung ignorierte, obwohl sie mit einem Kleinkind in einem Anhänger unterwegs war. „Da war ich fassungslos, wirklich stinksauer.“

klm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare