Holger Müller wird Nachfolger von Gemeindebrandmeister Dieter Bergstedt

Wechsel endgültig perfekt

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Kirchlinteln - „Irgendwann muss es auch mal genug sein“, hatte der bisherige Gemeindebrandmeister Dieter Bergstedt seinen Rückzug aus dieser Position kommentiert. Am Mittwochabend wurde der Wechsel an der Spitze der Gemeindefeuerwehr vollzogen. Der 56-jährige Oterser wurde aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen und der 50-jährige Holger Müller aus Neddenaverbergen zum Nachfolger von Bergstedt ernannt.

Sowohl Bürgermeister Wolfgang Rodewald als auch der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses Friedel Koch würdigten die Verdienste von Bergstedt, der 1971 in Otersen in die Feuerwehr eintrat, und dort vom Juli 1987 bis Mai 2004 als Ortsbrandmeister amtierte. Ein Jahr sogar in einer Doppelfunktion, denn seine Amtszeit als Gemeindebrandmeister begann schon im Juni 2003.

„Sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement zieht sich wie ein roter Faden durch seine Dienstzeit“, würdigte Koch die Verdienste Bergstedts für die Allgemeinheit. Er habe sehr viel Freizeit geopfert und auch Dank seines Einsatzes seien die 13 Ortsfeuerwehren gut ausgestattet. In seiner Amtszeit seien Feuerwehrhäuser neu- oder umgebaut worden und Einsatzfahrzeugen wurden übergeben. Die Übungseinsätze leitete er stets mit Fachwissen, außerordentlich hohen Führungsqualitäten sowie Menschenkenntnis. Zu nennen sei auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Verwaltung und Gemeinderat,

Bereits als Jugendlicher war Holger Müller in der Jugendfeuerwehr und der Schwerpunktfeuerwehr Verden aktiv, durch seinen Umzug nach Neddenaverbergen wechselte er im Mai 1998 in die örtliche Feuerwehr. Im Juni 2001 übernahm er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters und 2007 die Funktion des Ortsbrandmeisters. Damit verbunden war ein Wechsel in der Leitung der Neddener Feuerwehr, der bisherige Stellvertreter Marco Oestmann wurde zum Ortsbrandmeister gewählt, sein bisheriges Amt als Stellvertreter übernimmt Jörg Östmann.

Verabschiedet als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Schafwinkel wurde Alfred Wicknig, der in dieser Funktion viele Jahre die örtliche Feuerwehr geleitet und geprägt hatte. Sein Amt übernimmt Andreas Hastedt, als stellvertretender Ortsbrandmeister wurde Olaf Schneller für eine weitere Amtsperiode gewählt.

Bei der Feierstunde im „Lintler Krug“ wurde seitens der Verantwortlichen noch auf den Gemeindefeuerwehrtag hingewiesen. Er wird anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten am Sonnabend, 13. Juni, von der Ortsfeuerwehr Luttum ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Kommentare