Gewitter am Sonntagmorgen: Totalschaden an zwei Autos und Stromausfall in Nedden

Heftiger Blitz zerreißt alte Eiche in viele Teile

+
Bei den Aufräumarbeiten in Neddenaverbergen.

Neddenaverbergen - Ein heftiges Gewitter zog am Sonntagmorgen über den Landkreis Verden. Eine etwa 200-jährige Eiche auf dem Hof Badenhop in Neddenaverbergen musste dran glauben: Ein Blitzeinschlag zerriss den Baum in viele Teile. Kleinere Bruchstücke flogen wie Geschosse mehr als 50 Meter weit und beschädigten unter anderem das Nachbargebäude.

Es entstand ein hoher Sachschaden: Zerstört wurden zwei Autos und auch das Haus- und Scheunendach wurden stark beschädigt. Der Blitz und der anschließende Donnerschlag waren noch im mehrere Kilometer entfernten Hamwiede zu sehen und zu hören.

Verbunden war dieser Blitzschlag mit einem kurzzeitigen Stromausfall in Bereichen des Dorfes und der näheren Umgebung, da hier die Hauptsicherung in den Gebäuden reagierte.

Ein Teil des Dorfes war den ganzen Vormittag ohne Strom. Die Neddener Feuerwehr war mehrere Stunden mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Im Einsatz waren auch die EWE und der örtliche Elektriker.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kommentare