Gewitter am Sonntagmorgen: Totalschaden an zwei Autos und Stromausfall in Nedden

Heftiger Blitz zerreißt alte Eiche in viele Teile

+
Bei den Aufräumarbeiten in Neddenaverbergen.

Neddenaverbergen - Ein heftiges Gewitter zog am Sonntagmorgen über den Landkreis Verden. Eine etwa 200-jährige Eiche auf dem Hof Badenhop in Neddenaverbergen musste dran glauben: Ein Blitzeinschlag zerriss den Baum in viele Teile. Kleinere Bruchstücke flogen wie Geschosse mehr als 50 Meter weit und beschädigten unter anderem das Nachbargebäude.

Es entstand ein hoher Sachschaden: Zerstört wurden zwei Autos und auch das Haus- und Scheunendach wurden stark beschädigt. Der Blitz und der anschließende Donnerschlag waren noch im mehrere Kilometer entfernten Hamwiede zu sehen und zu hören.

Verbunden war dieser Blitzschlag mit einem kurzzeitigen Stromausfall in Bereichen des Dorfes und der näheren Umgebung, da hier die Hauptsicherung in den Gebäuden reagierte.

Ein Teil des Dorfes war den ganzen Vormittag ohne Strom. Die Neddener Feuerwehr war mehrere Stunden mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Im Einsatz waren auch die EWE und der örtliche Elektriker.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare