Gesucht: Dame in grüner Jacke

Dörverdenerin möchte sich bei ihrer Ersthelferin bedanken

Ebba Freytag sucht die hilfsbereite Radlerin.
+
Ebba Freytag sucht die hilfsbereite Radlerin.

Kirchlinteln/Dörverden – „Ich wollte mir einen schönen Tag in der Heide machen“, berichtet Ebba Freytag von ihrem Plan, den sie sich für den 7. September zurechtgelegt hatte. Also ab ins Auto und auf in Richtung Nachbarlandkreis.

Doch auf der L 171 im Zentrum von Kirchlinteln wurde die Dörverdenerin jäh gestoppt. Eine andere Autofahrerin nahm ihr die Vorfahrt. „Ich hatte überhaupt keine Zeit zu bremsen“, berichtet Ebba Freytag. Die Wagen der beiden Frauen stießen zusammen. Statt in der Heide landete die 76-Jährige im Krankenhaus. „Und das Auto ist Schrott“, fügt sie noch hinzu.

Als Ebba Freytag die Klinik nach einer Nacht zur Beobachtung wieder verließ, hatte sie den linken Unterarm eingegipst. Bruch des Mittelhandknochens lautete die Diagnose. Ein paar Wochen wird sie den dicken Verband wohl noch mit sich herumschleppen müssen. Dann sind der Unfall und seine Folgen hoffentlich abgearbeitet.

„Sie hat Händchen gehalten, mit mir geredet“

Ebba Freytag treibt allerdings auch noch etwas anderes um. Sie würde sich sehr gerne bei der Frau bedanken, die sich gleich nach dem Zusammenstoß um sie gekümmert hat. „Sie hat Händchen gehalten, mit mir geredet. Sie war einfach für mich da. Rührend“, beschreibt die Dörverdenerin den Einsatz ihrer Ersthelferin, bis die Rettungskräfte die weitere Versorgung übernahmen.

Die Dame sei mit dem Fahrrad auf die Unfallstelle an der Einmündung der Straße Zum Heidberg in die Hauptstraße zugekommen. Daran kann sich Ebba Freytag noch erinnern. Und daran, dass die Frau eine wunderschöne grüne Jacke getragen habe. Aber mehr weiß die Dörverdenerin nicht mehr.

„Ich war nicht sehr aufnahmefähig“

„Ich war nicht sehr aufnahmefähig“, beschreibt die 76-Jährige ihren Gemütszustand unmittelbar nach dem Unfall. Dass sie nun aber gar nicht weiß, wer ihr da geholfen hat, „das lässt mich nicht mehr los“.

Ebba Freytag hofft nun, ihre Helferin über diesen Artikel zu finden. Die Redaktion der Verdener Aller-Zeitung, Telefon 04231/801142, E-Mail redaktion.verden@kreiszeitung.de, stellt gerne den Kontakt her.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Kommentare