Gerd Dunker regiert Schützen in Stemmen / Bärbel Seemann bei den Damen / Jugendkönig Manuel Fischer

Majestät „Sputnik“ trifft ohne Probe ins Schwarze

+
Der Stemmener Hofstaat mit Gefolge und den geehrten Schützen.

Stemmen - Ein einziger Schuss auf die Königsscheibe ohne einen vorherigen Probeschuss entschied beim Schützenverein Stemmen über die Regentschaft. Bei den Schützen setzte sich Gerd Dunker, Spitzname „Sputnik“, durch, bei den Damen regiert Bärbel Seemann und als Jugendkönig amtiert Manuel Fischer. Die alle fünf Jahre ausgeschossenen Titel als Kaiser sicherte sich bei den Schützen erneut Burkhard Barenscheer. Bei den Damen war Brigitte Müller erfolgreich.

Bevor es zur Proklamation der neuen Majestäten kam, ehrte der Vorsitzende Jörg Storch zuerst die Vereinsmeister und Pokalsieger. Jugendvereinsmeister wurde Larissa Storch, den Meistertitel bei den Schützen gewann Lukas Storch, bei den Schützen-Alt Jörg Storch, bei den Damen Antje Lindhorst und bei den Damen-Alt Anke Storch. Als Pokalsieger wurden Larissa Storch (Jugendpokal) und Gabi Fischer (Damenpokal) sowie Burkhard Barenscheer (Vereinspokal und Bernhard-Meyer Pokal) ausgezeichnet.

Anschließend nahm Storch die Proklamation der Majestäten und des Hofstaats vor. Ritter in der Schützenklasse sind Sven Müller und sein Vater Bernd Müller. Bei den Damen sicherte sich Birgit Müller den Titel der ersten Hofdame, Gabi Fischer wurde zweite Hofdame. In der Jugendklasse begleiten Lukas Bäßmann und Christian Fischer den Jugendkönig. Gerd Dunker ist für 50-jährige Mitgliedschaft, Birgit und Bernd Müller sowie Holger Storch für 25-jährige und Sven Müller für 15-jährige geehrt worden.

Mit dem Spielmannszug Visselhövede an der Spitze marschierten die Schützen zum Annageln der Scheiben. Da die Regentin der Damen nicht im Ort wohnt, hängt ihre Scheibe am Schützenhaus. Danach wurde bei gutem Besuch und bester Stimmung gefeiert.

Am Sonntagnachmittag stand das Vergleichsschießen mit dem WSV Verden auf dem Programm. Beide Wanderteller (Schützen und Damen) wurden von den Stemmenern gewonnen. Die Stemmener Schützen siegten mit deutlichem Vorsprung von 25 Ringen. Die Damen nur sehr knapp mit vier Ringen bei 168:164. Die Beteiligung der Wassersportler war überragend. Etwa 15 Personen waren nach Stemmen gekommen und verbrachten einige schöne Stunden. Auch beim Preisschießen hatten sie sich beteiligt und konnten einige attraktive Preise mit nach Verden nehmen. Auf dem Zelt konnten auch einige Fahrgäste der Museumsbahn zur Kaffee- und Kuchentafel begrüßt werden, was die Veranstalter ebenfalls freute.

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Kommentare