Schüler werden interaktiv

Food-Blogs, Lap-Books und Stop-Motion-Filme im Fokus

Diese Mädchen bewiesen Geduld und drehten in ihrem „Stop Motion Filmstudio“ mit viel Arbeit kleine Trickfilme.

Kirchlinteln - Stop-Motion, Food-Blog, Powerpoint, Lap-Books. Ohne Anglizismen geht es nicht mehr, wenn es um das Thema Medien geht. Bei der Projektwoche in der Schule am Lindhoop in Kirchlinteln beschäftigten sich Kinder und Jugendliche in 29 Gruppen mit sehr aktuellen Themen. Von einem Filmstudio in der siebten Klasse über ein Food-Blogger-Kochstudio und eine Youtube-Filmcrew bis zur Zeitungsredaktion der achten und neunten Klassen gab es eine große Auswahl medialer Projekte.

Im „Stop-Motion-Filmstudio“ wurden emsig kleine Trickfilme gedreht, indem unzählige Fotos zum Film gekoppelt wurden. Im Kochstudio kreierten Schüler kulinarische Köstlichkeiten und veranschaulichten anschließend deren Zubereitung in einem Blog. Die Filmcrew drehte Videos, um sie dann auf Youtube zu veröffentlichen.

Aber es gab auch Projekte zu klassischen Medien: Das Redaktionsteam der noch namenlosen Schülerzeitung erstellte in drei Tagen eine eigene Ausgabe mit Interviews und Artikeln über alle Medienprojekte an der Schule am Lindhoop. In der Redaktionskonferenz freuten sich die jungen Reporter über den Besuch eines Journalisten unserer Zeitung und löcherten ihn mit Fragen.

Andere Gruppen waren ebenfalls praxisorientiert und nutzten das mediale Angebot, um selbst etwas zu erschaffen. So nähte die „Do it yourself“-Gruppe anhand einer Video-Anleitung im Internet diverse Handy- und Tabtaschen. Eine weitere Gruppe reinigte nach der Vorbereitung durch eine Powerpoint-Präsentation den Schulteich.

Individuelle Klappbücher – sogenannte Lap-Books – wurden von den Schülern der sechsten Klassen erstellt, in denen sie ihr jeweils eigenes Thema graphisch aufbereiteten. Schüler mit Interesse an Naturwissenschaften rekonstruierten medienwirksame Experimente und versuchten, diese zu dokumentieren.

Sogar die mediale Präsentation der Projektwoche selbst wurde von einer Gruppe bearbeitet: Die Schülerin Mara Desens übernahm dabei die PR-Arbeit und führte die Presse von Projekt zu Projekt.

Die Vielseitigkeit der Themen ließ erahnen, wie weit der Begriff Medien überhaupt zu fassen ist und welche Herausforderung es für junge Menschen ist, diese Informationsflut für sich positiv nutzen zu können.

lee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt

Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt

Algen: Kochen und backen mit der Trend-Zutat

Algen: Kochen und backen mit der Trend-Zutat

Caldirola patzt, Belfodil dreht auf

Caldirola patzt, Belfodil dreht auf

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Meistgelesene Artikel

30 Festwagen rollen durch Stedorf

30 Festwagen rollen durch Stedorf

Thänhuser Abend: Ein Eros-Center im Kaufhaus Kastendieck?

Thänhuser Abend: Ein Eros-Center im Kaufhaus Kastendieck?

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

75-Jähriger stirbt bei Unfall in Embsen

75-Jähriger stirbt bei Unfall in Embsen

Kommentare