Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr übergibt neue Anlage / Mitglieder sind willkommen

Luttumer können jetzt mit Hochdruck löschen

+
Der Vorsitzende Christian Meier übergibt die Hochdrucklöschanlage an Peter Meyer, Ortsbrandmeister Luttum.

Luttum - Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Luttum besteht jetzt seit einem Jahr und konnte seine Mitgliederzahl seither nahezu verdoppeln. 43 waren bei der Gründung dabei, aktuell sind es 84 Mitglieder.

Das Engagement des Vereins macht sich schon jetzt spürbar bezahlt: Durch seine Unterstützung konnte von einer Werksfeuerwehr eine ausgemusterte Hochdrucklöschanlage inklusive 200 Liter Wassertank beschafft werden. Diese wurde nun offiziell an die Feuerwehr Luttum übergeben.

Die Hochdrucklöschanlage ermöglicht es, innerhalb kürzester Zeit – während die Hauptversorgung aufgebaut wird – wassersparend einen Erstangriff vorzunehmen.

Das Hochdruck-Löschverfahren (HDL) basiert auf der Vernebelung von Wasser. Es werden feinste Tröpfchen erzeugt, was eine große Oberfläche des Wassers zur Folge hat. Dadurch wird der Kühleffekt optimal ausgenutzt (Energieentzug). Gleichzeitig reduziert sich durch die Wasserdampfbildung die Sauerstoffkonzentration beziehungsweise die Sauerstoff-Zufuhr wird behindert. Die Löschleistungen des HDL sind bei geringstem Wasserverbrauch beeindruckend.

Der Förderverein der Feuerwehr Luttum will unterstützen und mithelfen, damit die Kameraden im Einsatz sicher sind und damit die Freiwillige Feuerwehr auch und gerade im Bereich der Nachwuchsarbeit für Kinder und Jugendliche attraktiv bleibt.

Wer unterstützen will und Mitglied werden möchte – der Jahresbeitrag liegt bei 15 Euro – kann sich beim ersten Vorsitzenden Christian Meier unter Telefon 04231/6774503 oder im Internet unter luttum.de informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare