Filme für Jung und Alt in Kirchlinteln

Saisonstart für „Kino im Krug“

+
Die Organisatorinnen Sigrid Lindhorst, Renate Meyer und Elke Beckmann (v.l.). Es fehlt Bärbel Heller.

Kirchlinteln - „Kino im Krug – find ich gut“, unter diesem Motto geht es amDienstag, 6. Oktober, in die nun schon achte Saison des Kirchlintler Dorfkinos. Eine Idee, die auf dem 348. Lintler Rübenmarkt der Öffentlichkeit präsentiert wurde, ist mittlerweile ein erfolgreiches Angebot geworden, das sich regen Zuspruchs erfreut. Die Nachmittagsvorführungen werden regelmäßig von 60 bis 80, in der Spitze sogar 90 Kindern besucht. Die Abendfilme kommen bei den Erwachsenen gut an. Die Organisatoren hätten allerdings nichts dagegen, wenn hier das Interesse noch etwas stärker wäre.

Elke Beckmann, Sigrid Lindhorst, Bärbel Heller und Renate Meyer besprachen nun die weiteren Planungen und suchten schon mal die neuen zwölf Filme für das nächste halbe Jahr aus. Die vier Organisatorinnen versprechen wieder eine gute Mischung aus lustigen und anspruchsvollen Filmen. Die orangefarbenen Faltblätter mit einer knappen Inhaltsangabe der jeweiligen Filme werden in Kürze wieder an den bekannten Stellen ausliegen. Zusätzlich bekommt jedes Schulkind wieder eine Extrainformation über das aktuelle Angebot.

Der Kinotermin in der Kulturdiele des Lintler Krugs bleibt wie bisher an jedem ersten Dienstag in den Monaten Oktober, November, Dezember, Februar und März. Im Januar wird der Kinotag wegen der Weihnachtsferien auf den zweiten Dienstag verschoben. Auch die Anfangszeiten bleiben: Ab 16.30 Uhr werden die Kinderfilme und ab 19.30 Uhr die Erwachsenenfilme gezeigt. Es wird weiterhin kein Eintritt genommen, und Popcorn gibt es für die Kinder gratis.

Auch der Kirchlintler Bürgerbusverein ist an den Kinotagen beteiligt. Kinder aus den Ortschaften, die von der Bürgerbuslinie 784 (Kirchlinteln – Odeweg) bedient werden, kommen rechtzeitig zum Filmstart. Nach Filmende können alle kleinen Kinogäste ab 18 Uhr den Bürgerbus für die Rückfahrt nach Hause nutzen. Voraussetzung ist, dass sie in den Ortschaften wohnen, die von den vier Bürgerbuslinien angefahren werden.

Mit den Kinotagen wollen die Organisatorinnen Kinder und Jugendliche erleben lassen, dass der Lintler Krug auch für sie da ist. Und der Mehrgenerationengedanke spielt bei den Filmabenden ebenfalls eine große Rolle. Die Frauen weisen darauf hin, dass die Nachmittagsvorstellungen generationenübergreifend sind. So könnten beispielsweise Großeltern ihre Enkel oder Eltern ihre Kinder begleiten und die Filme gemeinsam genießen. Die Abendvorstellungen könnten nach den Vorstellungen der vier auch für Erwachsene ein Gemeinschaftserlebnis im Dorf sein, das bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen ist.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Filmtagen im Dorfkino gibt es im Internet unter www.kirchlinteln.de unter dem Link Termine.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare