Feuerwehr löscht Küchenbrand in Luttum

Fleisch auf dem Grill vergessen

+
Drei Feuerwehren waren im Einsatz.

Luttum - Ein 36-jähriger Mann bemerkte am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, schwarzen Rauch am Nachbargebäude in der Sophienstraße. Er alarmierte die Feuerwehr. Im Laufe der Löscharbeiten konnte der 43-jährige Wohnungsbesitzer als Verursacher des Küchenbrandes ermittelt werden, berichtet die Polizei. Im alkoholisierten Zustand habe er in der Küche ein Stück Fleisch auf einen Elektrogrill gelegt und war danach im Wohnzimmer eingeschlafen.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Luttum, Hohenaverbergen und Neddenaverbergen. Der Brand in der Küche war rasch gelöscht. Unter schwerem Atemschutz suchten die Kameraden danach mit Hilfe der Wärmebildkamera nach Glutnestern. Im Anschluss wurde die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht.

In Folge des Feuers wurde die Küche erheblich beschädigt. Der Brand- und Löschschaden liegt nach ersten Einschätzungen der Polizei bei 20000 Euro.

Mehr zum Thema:

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Saar-Wahl: Etwas höhere Beteiligung

Saar-Wahl: Etwas höhere Beteiligung

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare