Feuerwehr löscht Küchenbrand in Luttum

Fleisch auf dem Grill vergessen

+
Drei Feuerwehren waren im Einsatz.

Luttum - Ein 36-jähriger Mann bemerkte am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, schwarzen Rauch am Nachbargebäude in der Sophienstraße. Er alarmierte die Feuerwehr. Im Laufe der Löscharbeiten konnte der 43-jährige Wohnungsbesitzer als Verursacher des Küchenbrandes ermittelt werden, berichtet die Polizei. Im alkoholisierten Zustand habe er in der Küche ein Stück Fleisch auf einen Elektrogrill gelegt und war danach im Wohnzimmer eingeschlafen.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Luttum, Hohenaverbergen und Neddenaverbergen. Der Brand in der Küche war rasch gelöscht. Unter schwerem Atemschutz suchten die Kameraden danach mit Hilfe der Wärmebildkamera nach Glutnestern. Im Anschluss wurde die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht.

In Folge des Feuers wurde die Küche erheblich beschädigt. Der Brand- und Löschschaden liegt nach ersten Einschätzungen der Polizei bei 20000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Kommentare