Fähranleger oder Festwiese?

Beim Aller-Radtag wollten ganz viele dabei sein

Das Quintett von „Crest of Gordon – Pipes & Drums“ aus Bremen sorgte am AllerCafé in Otersen und auch an oder auf der Solarfähre für ein besonderes Musikerlebnis. - Foto: Lühning

Otersen - Mit dem Aller-Radtag in Otersen ist am Maifeiertag der offizielle Start in die Radwander-Saison 2017 im Aller-Leine-Tal zwischen Verden und Celle hervorragend gelungen. An den beiden Veranstaltungsorten direkt an der Aller, bei den Fährschiffern und am Aller-Radweg rund um das AllerCafé, kehrten die Pedalritter gleich scharenweise ein und genossen das Musikprogramm. 1 434 Fährgäste wurden mit der Solarfähre über die Aller befördert, die zweitbeste Fährgast-Zahl in der jetzt 20-jährigen Erfolgsgeschichte der umweltfreundlich mit Sonnenenergie betriebenen Allerfähre.

Nach den zu kalten Apriltagen hatten die Fährleute Bedenken bezüglich des Wetters und bauten für das Musikprogramm vorsorglich ein kleines Festzelt am Aller-Radweg auf dem Dorfladen-Grundstück auf. Bis auf den teils kräftigen Wind war der Maifeiertag dann doch eher frühlingshaft, sodass Otersen wie geplant zum „Mekka der Radler“ werden konnte. Die Gäste waren auch nicht nur auf der Durchreise, sondern verweilten zum Teil längere Zeit in Otersen und an der Fährstelle, um das vielfältige Musikprogramm und das kulinarische Angebot zu genießen. Im AllerCafé und auf den Terrassen gab es Fischbrötchen, Torten, Kuchen und Kaffee. Die Fährleute luden zum Blasmusik-Frühschoppen mit dem Verdener Blasorchester im TSV Borstel und freuten sich über stets gut besetzte Sitzplätze.

Nachmittags wurde es richtig voll rund um AllerCafé und Dorfladen und das ehrenamtliche AllerCafé-Team brauchte dringend Verstärkung. Unter der wehenden Niedersachsen-Fahne wurde nachmittags im Schottenrock musiziert. Das Quintett von „Crest of Gordon – Pipes & Drums“ aus Bremen zog die Gäste in seinen Bann.

Fährstelle Otersen glich einer kleinen Festwiese 

Nach dem Jazz-Frühschoppen an der Westener Kirche folgte an der Fährstelle Otersen das Konzert des „Vielharmonie“- Flötenorchesters aus Kirchlinteln. Die Fährstelle Otersen glich den ganzen Tag über einer kleinen Festwiese und einem großen Fahrrad-Parkplatz. Das Angebot zum Verweilen war gastfreundlich: Henning und Birgit Rohde aus Otersen mixten an der Holiday-Bar fruchtige Cocktails. Gleich nebenan gab es Bratwurst und Pommes und schräg gegenüber war am späten Nachmittag der Flammkuchen vorzeitig ausverkauft. Die Dudelsackspieler und Trommler aus Bremen zogen musizierend über die kleine Festwiese am Fähranleger, gaben noch ein kleines Platzkonzert und schritten dann mit Musik auf die Allerfähre, um an Bord auf der Flussmitte zum krönenden Abschluss des Aller-Radtages schottische Volkslieder durch das Allertal klingen zu lassen.

Zu den vielen Gästen in Otersen zählten auch Irmgard Rieck (geb. Hoffmann) und ihre Tochter Susanne Rieck, die exakt 20 Jahre zuvor die erste Solarfähre und am 1. Mai 2000 die zweite, größere Fähre, auf den Namen der Mutter beziehungweise Großmutter „Marie Hoffmann“, der letzten Fährfrau, getauft hatten.

Schwerstarbeit für die Ehrenamtlichen

Das inzwischen 20 Jahre alte, aus 1200 Kilogramm Eichenholz gebaute Dielenboot mit dem Elektromotor kam auch zum Auftakt der 21. Fährsaison zum Einsatz. Damit die Wartezeit am Allerufer nicht zu lang wurde, beförderten die Fährleute Fußgänger mit dem kleinen Solarboot über die Aller, während die Radwanderer ihre Fahrräder auf die größere Solar-Allerfähre schoben.

Nach dem achtstündigen Fährtag, der für die Ehrenamtlichen am Boot und im AllerCafé zum erfolgreichen „Tag der Arbeit“ wurde, strahlte Kassenwart Jens Brettschneider: 1434 Fährgäste wurden sicher über die Aller befördert. Nur am Maifeiertag 2009 waren es noch 100 Gäste mehr.

Bis zum 3. Oktober ist die Solar-Allerfähre an jedem Sonnabend, 14 bis 18 Uhr, und an jedem Sonn- und Feiertag, 10 bis 18 Uhr, im Einsatz. Aktuelle Informationen gibt es jederzeit auf der Internetseite www.solar-allerfaehre.de

gl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Schlägerei auf Bahnsteig

Schlägerei auf Bahnsteig

Kommentare