Erntefest in Armsen: Phantasievoll Kostümierte in einem prachtvollen Umzug / Erntepaar Malte Wieters und Friederike Eggers

Zombies, Cowboys und Kleingärtner mit grünen Daumen

Malte Wieters (3. v. r.) forderte von seiner Cousine Friederike Eggers (3. v. l.) die Erntekrone heraus. Assistiert wurde er dabei von den Vorgängern und den Nachfolgern des Erntepaars.
+
Malte Wieters (3. v. r.) forderte von seiner Cousine Friederike Eggers (3. v. l.) die Erntekrone heraus. Assistiert wurde er dabei von den Vorgängern und den Nachfolgern des Erntepaars.

Armsen - Kontrastreich und fantasievoll waren die Ideen, die zum Umzug beim Erntefest in Armsen von den Anwohnern und der Dorfjugend umgesetzt worden waren. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund standen, stach das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen kostümiert und geschminkt durchs Dorf.

Unterwegs beobachteten viele Einwohner den Umzug, der auf dem Katten-steert kurz einen Halt machte. Hier forderte Malte Wieters von seiner Cousine Friederike Eggers die bunt geschmückte Erntekrone heraus. Assistiert wurde er dabei vom Paar des vergangenen Jahres, Katharina Eggers und Sönke Clasen, sowie dem Erntepaar 2015, Erik Wieters und Jaane Ahlers, musikalisch umrahmt wurde die Zeremonie vom Daverdener Blasorchester.

Auf dem Rückweg zum Dorfgemeinschaftshaus hatten die Einwohner noch einmal die Gelegenheit, sich den farbenfrohen Umzug anzusehen. „Hopfen und Malz, Gott erhalt´s“ hieß es beim „Katten-steert“, als Kleingärtner mit „groenen Dum“ präsentierte sich der „Hout“ und Anwohner vom „Im Sande“ waren als Cowboy und -girl unterwegs. Der „Mühlenberg“ machte einen Ausflug im Sommer und ein kleiner Bauernmarkt mit einem großen Angebot war von den Bürgern der Straße „Auf dem Kamp“ auf einem Anhänger gebaut worden. Die Jugendfeuerwehr schloss sich mit einem geschmückten Anhänger an.

Erntefest in Armsen

Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer
Immer wieder neue Ideen zur Gestaltung des Ernteumzugs in Armsen lassen sich die Bürger von Ortsteilen oder Straßen einfallen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten gibt es kaum Doubletten. Während bei den meisten Motiven Landwirtschaft, Ernte und das dörfliche Leben im Vordergrund stand, stach auch diesmal das Motto der Dorfjugend heraus: Sie nannten sich „Erntefest-Zombies“ und zogen dementsprechend kostümiert und geschminkt durch das Dorf. © Röttjer

Am Festplatz bewunderten Teilnehmer und Besucher noch einmal alle Festwagen und nach dem Erntegebet sowie der Kaffeetafelstartete ein buntes Programm, unter anderem mit Schießwettbewerben. Gut besucht war der Ernteball, bei dem viele und vor allem jüngere Gäste feierten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang
E-Carsharing Verden: <br/>Gemeinschaftsauto <br/>ohne Gemeinschaft

E-Carsharing Verden:
Gemeinschaftsauto
ohne Gemeinschaft

E-Carsharing Verden:
Gemeinschaftsauto
ohne Gemeinschaft
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

Kommentare