Engagiert und mit Freude

Bürgerbus Kirchlinteln fährt mit Erfolg

+
Der eine geht, die andere kommt (v.l.): Peter Ziehm mit Ilsemarie Bischoff, Hans-Heinrich Winkelmann und Rüdiger Klinge.

Kirchlinteln - Der Bürgerbus in Kirchlinteln ist mittlerweile ein Erfolgsmodell. Dahinter stecken viele Gesichter. Fünf Jahre war Dr. Hans-Heinrich Winkelmann aus Brunsbrock ehrenamtlicher Fahrer des Kirchlintler Bürgerbusses. Während des Fahrerstammtisches, im Restaurant Nionios, wurde der 67-Jährige feierlich mit großem Applaus in den Bürgerbus-Ruhestand verabschiedet. Neben den beiden Vorstandsmitgliedern Rüdiger Klinge und Peter Ziehm waren 14 Fahrerinnen und Fahrer anwesend, so viele wie noch nie.

„Ich wurde von Freunden zunächst abgehalten, den Bürgerbus zu fahren“, sagte Winkelmann in einem kurzen Rückblick. Doch während eines Doppelkopfabends habe ihn Peter Ziehm vom Gegenteil überzeugt. „Ich habe im Berufsleben viel Glück gehabt, deshalb habe ich mich ehrenamtlich engagiert und wollte damit etwas zurückgeben“, ergänzte Winkelmann.

Mit dem Ehrenamt etwas zurückgeben

Die fünf Jahre hätten ihm viel Spaß gemacht, ein freundliches Gesicht und der Dank der Fahrgäste seien der beste Lohn gewesen. „Ehrenamtliche haben eine fünf bis zehn Jahre längere Lebenszeit, hat eine amerikanische Studie herausgefunden“, schloss er schmunzelnd seinen positiven Rückblick.

Zum ersten Mal war Ilsemarie Bischoff aus Kirchlinteln beim Fahrertreff dabei. Die neue Bürgerbusfahrerin wird in Kürze ihr ehrenamtliches Engagement beginnen. „Sie wird dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft einen zuverlässigen Fahrdienst auf den vier Linien des Bürgerbusses anbieten werden, momentan bin ich sehr zufrieden“, sagte Fahrdienstleiter Heinz Hibbeler.

Zahl der Bürgerbus-Nutzer steigt

Neueste Fahrgastzahlen vom abgeschlossenen Jahr 2017 stellte Peter Ziehm ebenfalls vor. Im Dezember nutzten 787 Fahrgäste den Bürgerbus, damit stieg die Zahl der Nutzer im vergangenen Jahr auf 10 564. Mit einem Plus von sieben Prozent war es damit das bislang erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Bürgerbusvereins Kirchlinteln, der im Oktober 2009 seine erste Fahrt hatte. „Im dünnbesiedelten Bereich waren diese Zahlen im Voraus nicht eingeplant“, sagte der stellvertretende Vereinsvorsitzende.

Bei den Planungen gingen die Verantwortlichen damals von rund 300 Fahrgästen pro Monat aus; im Jahr 2017 waren es 880.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Meistgelesene Artikel

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Kulinarisches Vergnügen

Kulinarisches Vergnügen

Stauende auf der A1 übersehen - Fahrer erleidet Kopfverletzungen 

Stauende auf der A1 übersehen - Fahrer erleidet Kopfverletzungen 

Ottersberg feiert seinen Markt mit Scharen von Besuchern

Ottersberg feiert seinen Markt mit Scharen von Besuchern

Kommentare