Einsatzreiches Jahr für die Ortsfeuerwehr Kirchlinteln

Reinhard Richter beendet aktiven Dienst

+
Die geehrten, beförderten, neu ernannten und verabschiedeten Kameraden.

Kirchlinteln - Ehrungen und Beförderungen prägten neben dem Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr die Hauptversammlung der Ortsfeuerwehr Kirchlinteln. Außerdem wurde noch Reinhard Richter, der langjährige Ortsbrandmeister, in die Altersabteilung verabschiedet.

Als Stellvertreter des verhinderten Ortsbrandmeisters Ulf Carstens leitete dessen Stellvertreter Stefan Harries die Versammlung. Er würdigte die Verdienste von Reinhard Richter. In dessen Amtszeit seien wichtige Entscheidungen für die zukünftige Arbeit gefallen, wie der Neubau des Feuerwehrhauses und die Anschaffung eines LF 8 sowie das 125-jährige Bestehen der Feuerwehr.

Für die langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr zeichnete der Gemeindebrandmeister Holger Müller einige Feuerwehrleute aus: Für ihre 50-jährige Verbundenheit zum Feuerlöschwesen wurden Hans-Rudolf Bomnüter und Heinz Jäger geehrt und vor 25 Jahren traten Svenja Richter, Nils Fröhlich, Stefan Bomnüter und Jan Richter in die Feuerwehr ein. In den nächsthöheren Dienstrang wurden folgende Kameraden befördert: Julian Drewes und Florian Noss zum Hauptfeuerwehrmann, Bastian Ernst zum Oberfeuerwehrmann sowie Simon Suckert und Daniel Osterloo zum Feuerwehrmann. Als Kinderfeuerwehrwartin amtiert Nina Spehling, der Svenja Richter als ihre Stellvertreterin zur Seite steht.

Stefan Harries erinnerte in seinem Rückblick an das Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres. Im Vergleich zu 2015 sei die Feuerwehr bei den 24 Einsätzen zu sehr viel mehr und teilweise auch langwierigen Bränden ausgerückt. Auch sei der mit über 1.000 Stunden an Eigenleistungen fertiggestellte Umbau des Feuerwehrhauses im November eingeweiht worden. Hier seien neue und den Anforderungen entsprechende Umkleideräume geschaffen worden. Schließlich stellte Harries fest, dass sich in der Feuerwehr 46 Aktive für die Gemeinschaft engagieren sowie in der Kinder- und der Jugendfeuerwehr zusammen fast 30 Kinder und Jugendliche betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Meistgelesene Artikel

Jugendfeuerwehr Walle feiert 50-jähriges Bestehen

Jugendfeuerwehr Walle feiert 50-jähriges Bestehen

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

13 Unternehmen suchen beim Azubi-Speed-Dating passende Bewerber

13 Unternehmen suchen beim Azubi-Speed-Dating passende Bewerber

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.