Moderne Maschine bei Kirchlinteln unterwegs: Gülleausbringer mit Effizienz

Düngen ohne Geruchsbelästigung

Ein Gülleausbringer fährt über ein Feld.
+
Der selbst fahrende Gülleausbringer wird von Marcel Nobbe über das Feld von Werner Carstens bei Kirchlinteln gesteuert.

Seit dem sogenannten Güllesilvester am 31. Januar 2021 bringen die hiesigen Landwirte zum Düngen ihrer Felder wieder Gülle aus. Die Diskussionen um die Nitratbelastungen und rote Gebiete beherrschen schon länger die Öffentlichkeit beim Thema Düngen. Nun ist in dieser Saison auf den Feldern der Gemarkung Kirchlinteln und Deelsen eine ganz neue Generation der Ackerbaumaschinen unterwegs.Der große, selbst fahrende Gülleausbringer vom holländischen Hersteller Vredo verbringt die Gülle mit höchster technischer Präzision unmittelbar in den Boden und sorgt so für das Ausbleiben der Geruchsbelästigung.

Kirchlinteln – Bis sich diese Geräte komplett durchsetzen, wird es sicher noch etwas dauern. Der Kostenpunkt für das Güllegeschütz liegt nämlich bei knapp unter einer Million Euro – pro Stück. „Der große Vorteil ist aber, dass die Nährstoffeffizienz sehr hoch ist, weil die Nährstoffe direkt im Boden landen und nicht zum Beispiel in der Luft“, schildert Landwirt Henning Müller. Mit der Scheibenegge werde die Gülle unmittelbar im Boden versenkt, wodurch der Brei aus den Ställen der Region gar nicht erst in Kontakt mit der Luft komme.

Der fehlende Güllegestank beim Pressetermin auf den Feldern von Werner Carstens zwischen der Ortschaft Kirchlinteln und dem Hingstmoor kann an dieser Stelle bestätigt werden. Die Flächen, auf denen gerade noch gegüllt wurde, sind bemerkenswerterweise nach kurzer Zeit wieder zu betreten.

Neben vielen weiteren Highlights ist das Zwischenfruchtsägerät nicht wegzudenken von dem 21,5-Tonner beziehungsweise 26,2-Tonner mit drei Achsen. Damit kommen die Samen direkt in den frisch gedüngten Boden. Eine optimale Nährstoffeffizienz des Düngers ist damit gewährleistet.

Günstig ist das Gerät wie erwähnt nicht. Mehr als 900 000 Euro netto kamen bei dem Exemplar auf dem Feld in Kirchlinteln auf die Rechnung. Daher nutzen nun beide Lohnunternehmer Harries Emtinghausen und M-D-Agrar aus Kirchlinteln den Vredo, um auf die nötigen Einsatzstunden zu kommen. Beide Firmenchefs, Henning Müller aus Deelsen und Thorsten Harries aus Emtinghausen, arbeiten seit gut einem Jahr in einer strategischen Partnerschaft zusammen und läuten das neue Zeitalter in der Gülleausbringung zwischen der Aller-Wesermarsch und der Lüneburger Heide ein.  lee

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“
Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Kommentare