Dorfbewohner beweisen Kreativität beim Erntefest / Jugend engagiert sich bei der Organisation

Hippies, Kriminelle und Polizisten beherrschen Neddens Straßenbild

Räuber und Gendarm: Die Dorfjugend bot einen hinreißenden Anblick.
+
Räuber und Gendarm: Die Dorfjugend bot einen hinreißenden Anblick.

Neddenaverbergen - Eine große, bunte Truppe mit vielen gut gelaunten Leuten war in Neddenaverbergen unterwegs. Vor allem Jugendliche, nicht nur aus dem Ort, bestimmten den Erntefest-Umzug. Der Neddener Dorfjugend war es gelungen, ihre Alterskumpanen aus Luttum, Armsen und Stedorf mit je einem geschmückten Wagen zum fest zu locken und auch aus Verdener- und Kükenmoor war eine kleine Abordnung dabei. Daneben bereicherten auch die Vereine und Gruppen aus dem Ort den Umzug mit ihrem Ideenreichtum und bewiesen bei der Umsetzung ihrer Motivwahl ihre Kreativität. Die Dorfjugend spielte „Räuber und Gendarm“: Die Jungen kostümierten sich mit Sträflingskleidung und die Mädchen – alles knallharte Cops – bewachten die Räuber in adretter Uniform. Dem Verband deutscher Soldaten hatte es dagegen die „Flower-Power-Generation“ der wilden 70er-Jahre angetan.

Die Damen des Schützenvereins nahmen die aktuelle Sanierung der Dorfstraße zum Anlass, sich als Bauarbeiter am Umzug zu beteiligen, während die Schützen schon mal an die kommende Kohltoursaison erinnerten. Der Arbeitskreis Heimatpflege hatte in den mitgeführten Körben frisches Brot und auch die Jugendfeuerwehr beteiligte sich am Umzug. Viel Fantasie mit unterschiedlichen Kreationen bewiesen auch die Anwohner der Straßen, durch die die Umzugsstrecke führte.

Auf einem Teil dieser Strecke wurde auch die Erntekrone mitgeführt, die Matthias Clasen erfolgreich von Marlena Kappenberg heraus gefordert hatte, assistiert vom Erntepaar des vergangenen Jahres, Leonie Rump und Michael Dittmer, sowie des kommenden Jahres, Esther Rabbe und Christoph Clasen. Im Festzelt auf dem ehemaligen Schulhof sprach Marlena das Erntegedicht und anschließend feierten die Neddener mit den Gästen bis in die späte Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Serie Hinterm Tresen: Dogan Can vom „Kebap House“ in Verden

Serie Hinterm Tresen: Dogan Can vom „Kebap House“ in Verden

Serie Hinterm Tresen: Dogan Can vom „Kebap House“ in Verden
Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert
Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen
Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Kommentare