Coronakonforme Berufsorientierung

Digitaler Zukunftstag: Oberschule und Emforce kooperieren

Ein Mitarbeiter der  Agentur für Arbeit stellt sich vor. Archiv
+
Auch die Agentur für Arbeit stellt sich im virtuellen Konferenzraum vor – als Vermittler und als Ausbilder. Archiv

Kirchlinteln – Die berufliche Orientierung ist für die Jugendlichen ein wichtiges Thema. Die Pandemie macht es umso schwerer, eine Antwort zu finden auf die Frage nach der richtigen Wahl. Denn Veranstaltungen, Berufsinformationstage oder Messen, können nicht stattfinden. Gemeinsam haben die Schule am Lindhoop und der Verein Emforce ein neues virtuelles Format entwickelt, um zwischen den Schülern und den Ausbildungsbetrieben einen ersten Kontakt herzustellen.

Dieser digitale Zukunftstag am Donnerstag, 22. April, bieten den Schülern nach einem festen Zeitplan den Zugang zu virtuellen Konferenzräumen, in denen Ausbildungsbetriebe und Referenten ihnen Rede und Antwort stehen. Die Organisation der IT-Infrastruktur übernehmen dabei die Oberschule und ihr Fachbereichsleiter Wirtschaft, Stefan Göhring. Als Plattform dient der schulinterne Server Iserv.

Pflichtveranstaltung für Schüler

„Für die Schüler der jeweiligen Klassen ist es eine Pflichtveranstaltung. Jeder muss mindestens drei Unternehmen kennenlernen. Alle Referenten haben 30 Minuten Zeit, ihr Unternehmen, verbunden mit den jeweiligen Ausbildungsberufen, vorzustellen“, schildert Helmut Rothermel, Vorsitzender von Emforce, den Ablauf. Die Jugendlichen werden von den Lehrkräften auf diese Veranstaltung vorbereitet. In einem Übersichtsplan ist festgelegt, welcher Betrieb sich welcher Klasse zu welcher Uhrzeit vorstellt.

„Die Schüler können sich mithilfe der jeweiligen Links in die Vorträge zuschalten. Jede Konferenz sollte eine Dauer von maximal 30 Minuten haben“, beschreibt Göhring die Praxis. Es sei geplant, dass die Referenten in ihrem Vortrag auf die Fragen der Schüler eingehen, die vorab per E-Mail übermittelt werden.

Stattliche Liste von Teilnehmern

„Meine Aufgabe bestand darin, Unternehmen, Verwaltungen und Einrichtungen zu finden, die sich daran beteiligen. Dies gestaltete sich äußerst schwierig. Ich erhielt eine Reihe von Absagen, begründet damit, dass man mit dem Thema ,Virtuelle Konferenz’ nicht vertraut sei und es schwerfalle, sich vor der Kamera darzustellen und das Unternehmen zu präsentieren. Davor war die Scheu groß. Dies musste ich akzeptieren und habe nach weiteren Unternehmen gesucht“, berichtete Rothermel von den Vorbereitungen. Letztendlich sei es aber dann doch gelungen, eine stattliche Liste von Teilnehmern zusammenzustellen.

Querschnitt von Ausbildungsberufen im Landkreis Verden

„Auch mit der Qualität der Unternehmen und deren Ausbildungsberufen bin ich zufrieden. Sie umfasst einen Querschnitt von Ausbildungsberufen, die im Landkreis Verden angeboten werden“, so Helmut Rothermel weiter. Handwerk, Verwaltung und Pflegeberufe stellen ihre vielfältigen Berufe vor. Und auch die Bundeswehr, die Gemeinde Kirchlinteln und die Agentur für Arbeit nutzen den Zukunftstag, um sich den Oberschülern zu präsentieren. „Emforce möchte dazu beitragen, den Schülern die Gelegenheit zu geben, auch in dieser schwierigen Zeit Angebote zu erhalten, die eine zeitnahe und positive Zukunftsplanung ermöglichen“, sagt Rothermel.

Der Zukunftstag ist in Niedersachsen bereits seit 2006 verpflichtend für die Klassen 5 bis 10 aller Schulformen. Den Schulen obliegt es, in welcher Form sie den Zukunftstag durchführen. „Die Oberschule in Kirchlinteln hat dazu Emforce mit ins Boot genommen. Darüber freuen sich der Vorstand und alle Wirtschaftspatinnen und Wirtschaftspaten sehr. Wir sehen es als Bestätigung unseres Engagements in den vergangenen Jahren und freuen uns, wenn wir auch künftig an der Gestaltung und Ausarbeitung von Angeboten in Bezug auf eine Berufsausbildung teilnehmen. Auch von der Gemeinde Kirchlinteln erhalten wir große Unterstützung“, bewertete Rothermel die Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“
Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Kommentare