Der „Neue“ wird noch hübsch gemacht

In der Werkstatt von Allerbus müssen noch kleinere Arbeiten an dem Gefährt erledigt werden.
+
In der Werkstatt von Allerbus müssen noch kleinere Arbeiten an dem Gefährt erledigt werden.

Kirchlinteln – Er bog gestern um 9.15 Uhr auf das Gelände von Allerbus an der Moorstraße ein: der neue Kirchlintler Bürgerbus. Georg Bergmann, Geschäftsführer der Fibe-Bus aus Pilsting, das im niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau liegt, hatte die mehr als 700 Kilometer lange Reise mit dem neuen Achtsitzer wohlbehalten hinter sich gebracht.

In der Werkstatt von Allerbus müssen jetzt noch kleinere Arbeiten an dem Gefährt erledigt werden. „Bis der neue einsatzbereit ist, wird der jetzige Bus noch weitergefahren“, sagt Rüdiger Klinge, Vorsitzender des Kirchlintler Bürgerbusvereins. In circa 14 Tagen könnte dann das neue Fahrzeug seine erste Route durch die Lintler Geest machen. Bis dahin sind dann auch die neuen Werbepartner mittels Folie aufgebracht.

Fast genau sechs Jahre ist es her, dass der nun dritte Bürgerbus durch den Verein bestellt worden ist. „Am 31. Januar 2015 bekamen wir den zweiten Bus und jetzt, am 27. Januar 2021, den dritten“, wusste Rüdiger Klinge, der an beiden Bestellungen maßgeblich beteiligt war und immer ruhig Blut behielt. An sich sollte der neue Bus schon vor rund einem Jahr kommen, aber in Zeiten von Corona hat sich alles verschoben. Dadurch musste der Kirchlintler Bürgerbusverein auch noch jede Menge Geld in Reparaturen stecken. So sind unter anderem in dem alten Bus ein neuer Motor mit Katalysator, ein neues Getriebe, ein neuer Turbolader und neue Bremsen eingebaut worden. Klinge: „Er ist topfit.“

Lieferzeit bis zu acht Monate

„Bislang war die Lieferzeit von VW und Mercedes für ein Bürgerbus-Fahrgestell rund sechs bis acht Wochen, in Corona-Zeiten sind es sechs bis acht Monate“, berichtet Georg Bergmann. Bislang lieferte die Firma K-Bus aus dem österreichischen Burgenland, die sich auf die Fertigung von kleinen Bussen spezialisiert hat, 50 bis 60 Fahrzeuge aus, so Bergmann. Der Bürgerbus für Kirchlinteln sei in diesem Jahr das erste ausgelieferte Personenbeförderungsfahrzeug. Seit 1992 lässt K-Bus in Slowenien, in einem Ort, der elf Kilometer hinter der Grenze liegt, fertigen. Die offizielle Vorstellung des neuen Busses in Kirchlinteln wird in Kürze erfolgen.  hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Lockerungen für Gastronomie ab Montag: Restaurants in Verden reagieren

Lockerungen für Gastronomie ab Montag: Restaurants in Verden reagieren

Lockerungen für Gastronomie ab Montag: Restaurants in Verden reagieren
„First Dates“: Kuss für Tanja aus Dörverden? Andreas kennt nur ein Thema

„First Dates“: Kuss für Tanja aus Dörverden? Andreas kennt nur ein Thema

„First Dates“: Kuss für Tanja aus Dörverden? Andreas kennt nur ein Thema
Oytener Daniel Moos wird Erster Stadtrat<br/>in Achim

Oytener Daniel Moos wird Erster Stadtrat
in Achim

Oytener Daniel Moos wird Erster Stadtrat
in Achim
Wolf verirrt sich in Kirchlintler Scheune

Wolf verirrt sich in Kirchlintler Scheune

Wolf verirrt sich in Kirchlintler Scheune

Kommentare