Cowboys und Indianer feiern ihren Abschluss an der Oberschule in Kirchlinteln

Der wilde wilde Westen fängt im Lindhoop an

+
Eine sehr lustige Tanzshow führten die Lindhoopschüler in ihrem Saloon auf. 

Kirchlinteln - Zur Abschlussfeier haben sich die Jugendlichen der Schule am Lindhoop wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht. Kurzerhand ritten sie mit ihren Eltern und Lehrern in den Wilden Westen und machten dort die Prärie unsicher. Cowboys und Indianer unterhielten das Publikum bei einer Show im Saloon Lindhoop.

Bevor die Wogen richtig hochschlugen und die Village People ihren legendären Auftritt mit „YMCA“ hatten, kamen allerdings noch einige Häuptlinge zu Wort. „Mit dem Abschluss habt ihr euch eine feste Basis für eurer weiteres Leben gelegt“, sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Müller. Schulleiterin Judith Fahlbusch-Schmidt gratulierte den 17 Absolventen mit erweitertem Realschulabschluss, den 24 Schülern mit Realschulabschluss, den 13 Abgängern mit Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse und den neun Hauptschulabsolventen. „Vielen Dank an alle, die das System Schule am Laufen halten“, sagte sie.

Tränenreiche Tradition: Zum Abschluss sang auch dieser Jahrgang sein eigenes Abschiedslied.

Elternvertreter Bernd Maas lobte das Motto „Wild Wild Lindhoop“. „Der Wilde Westen steht für Mut und Aufbruch. Behaltet das bei.“ „Das Lernen ist noch nicht zu Ende, das geht immer weiter, auch im Beruf“, sagte Helmut Rothermel vom Verein emforce. Pastor Wilhelm Timme sagte den Schülern: „Große Tage wie dieser verdienen es, gefeiert zu werden, der Weg hierher war beschwerlich genug.“ Die Schülervertreter bedankten sich bei Lehrern und Mitarbeitern der Schule und hatten persönliche Geschenke parat. Außerdem verabschiedeten sie die Schülervertreterin Sina-Marie Janke, die die jüngeren Mitschüler zur Mitarbeit in der SV aufrief. „Ich hatte immer das Gefühl, dass meine Stimme auch gehört wird.“, sagte sie. Sie wurde von der Schulleitung für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Mit der Abschlussnote von 1,6 war sie auch Jahrgangsbeste.

Vor dem Höhepunkt der Feier, der Tanzshow im Lindhooper Saloon, berichteten die „Indianer der Rotstifte“, die Klassenlehrerinnen Stefanie Schomacker, Karin Loos und Andrea Kohnen, welche Stämme ihnen begegnet seien. Der Stamm der Tunixe habe einen Stammesältesten gehabt, Kommnix, der lieber in seinem Wigwam geblieben sei als zur Wild West Schule zu gehen. Der Stamm der Schönschonen habe eine Stammeshierachie in Form eines Matriarchats entwickelt, wo die Squaws das Sagen hätten. Bliebe noch der Stamm der Kommmanchmal, deren Mitglieder alle Medizinmänner der Umgebung aufgesucht hätten, um bloß nicht in den Lindhoop zu müssen.

Nach wunderbaren Einlagen der Cowboys am Klavier, einem Hip-Hop-Song für Arme und Beine sowie vielen Gags folgte auch dieser Jahrgang einer alten Tradition. Die Jugendlichen sangen gemeinsam ein selbst geschriebenes Abschiedslied. 

lee

Abschlussfeier Schule am Lindhoop

 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © L eeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske
 © Leeske

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Kartoffelmarkt in Dörverden

Kartoffelmarkt in Dörverden

Meistgelesene Artikel

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Erntefest Etelsen: Fäuste, Platzverweise und „Hells Angels“-Androhung

Ottersberg feiert seinen Markt mit Scharen von Besuchern

Ottersberg feiert seinen Markt mit Scharen von Besuchern

Thänhuser Markt: Volksfest wie im Bilderbuch

Thänhuser Markt: Volksfest wie im Bilderbuch

Polizei verhindert Übergabe von 80.000 Euro an Betrüger

Polizei verhindert Übergabe von 80.000 Euro an Betrüger

Kommentare