Sperrung der K38

Chlortabletten zur Poolreinigung lösen Großeinsatz in Armsen aus

+
Das Kinderheim ist derzeit unbewohnt, so dass niemand verletzt wurde.

Armsen - Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.

Gegen 10.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte von einem Anwohner alarmiert, teilt die Polizei mit. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen waren Chlortabletten zur Poolreinigung, die in einem Eimer aufbewahrt worden waren, in Kontakt mit Regenwasser gekommen. Daraufhin kam es zu einer chemischen Reaktion und zur Freisetzung von Chlorgas.

Großeinsatz in Armsen

Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer
Eine Chlorgasentwicklung im Außenbereich eines Kinderheimes an der Armsener Dorfstraße (K38) löste am Mittwoch einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.  © Röttjer

Neben Polizei und Feuerwehr waren zudem das THW und vorsorglich der Rettungsdienst vor Ort. Das Kinderheim ist derzeit unbewohnt, so dass niemand verletzt wurde. Die Bergung der giftigen Substanz dauerte bis in die frühen Nachmittagsstunden an. In dieser Zeit wurde die K38 im Bereich des Einsatzortes gesperrt. Die Ermittlungen zur Ursache der Chlorgasentwicklung werden durch die Polizei Verden geführt und dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Äußerst ungewöhnlich": 20 Grad mitten im Februar

"Äußerst ungewöhnlich": 20 Grad mitten im Februar

Mehrere Unfälle auf der A1 bei Sottrum sorgen für stundenlange Sperrung

Mehrere Unfälle auf der A1 bei Sottrum sorgen für stundenlange Sperrung

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Hertha BSC im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Hertha BSC im Vergleich

Beige ist die Modefarbe der Saison

Beige ist die Modefarbe der Saison

Meistgelesene Artikel

Info-Nachmittag in der Schule am Lindhoop: Hündin Cleo ist der Star

Info-Nachmittag in der Schule am Lindhoop: Hündin Cleo ist der Star

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Feuerwehr Cluvenhagen wählt Nachfolger

Feuerwehr Cluvenhagen wählt Nachfolger

Trödel für die gute Sache an der Lindhooper Straße

Trödel für die gute Sache an der Lindhooper Straße

Kommentare