Ausflug in die Alhuser Ahe bei Hassel

Buschkinners besichtigen Blütenmeer

Die Buschkinners erhielten vom Waldpädagogen Niels Kruse spannende Informationen rund um die Natur in der Ahe.

Kirchlinteln - Bei allem, was blüht und grünt, sind die Lintler Buschkinners sofort mit Begeisterung dabei. Dementsprechend groß war die Aufregung, als beide Kindergartengruppen mit dem Reisebus ein ganz besonderes Ziel anvisierten: die Alhuser Ahe in Hassel. Dort ist jedes Jahr im Frühling ein echtes Blütenmeer zu bestaunen.

In der Alhuser Ahe, einem kleinen Waldstück in der Marschlandschaft zwischen Hassel und Hoya, wächst Lerchensporn – und zwar dicht an dicht. Wie ein Teppich überzieht die blühende Pracht den kleinen Wald, der unter Naturschutz steht. Niels Kruse, zertifizierter Waldpädagoge bei den Niedersächsischen Landesforsten, nahm sich der Kindergartentruppe an und führte mit Gitarre und vielen spannenden Informationen durch die Ahe.

So lernten die Kinder, dass sich der Name Lerchensporn ableitet von dem Vogel Lerche, da der Blütenkelch den gespornten Zehen des Vogels ähnelt. Der Lerchensporn ist besonders beliebt bei Hummeln, die zur Nektarernte mit ihrem langen Rüssel gut in den tiefen Sporn gelangen. „Die Biene hingegen schafft das nicht, sie muss ein Loch ans Ende beißen, um an den Nektar zu kommen“, erklärte der Experte.

Die Waldkinder lauschten interessiert, genossen zwischen Taubennesseln ein Frühstück und konnten einen Milan beobachten, der in großen Kreisen über das Naturschutzgebiet flog. Mit viel neuem Wissen im Gepäck fielen dann bei einigen Kindergartenkindern auf der Rückfahrt die müden Augen zu. Mehr über den Waldkindergarten gibt es im Internet.

Mehr zum Thema:

Schau der Besten in Verden: Miss-Wahl 

Schau der Besten in Verden: Miss-Wahl 

„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe

„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe

Ismaels Leistungsträger

Ismaels Leistungsträger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

Meistgelesene Artikel

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bagger beschädigt Starkstromleitung an der A1

Bagger beschädigt Starkstromleitung an der A1

Enorme Investitionen auf Pump

Enorme Investitionen auf Pump

Kommentare