Nico Bardt ist Schauspieler-Double

Bud Spencer lebt: In Bendingbostel bei Kirchlinteln

Eine Faust geht nach Westen: Für den Besuch der Verdener Aller-Zeitung warf sich Nico Bardt in ein Outfit des Bud-Spencer-Klassikers. Foto: Raczkowski
+
Eine Faust geht nach Westen: Für den Besuch der Verdener Aller-Zeitung warf sich Nico Bardt in ein Outfit des Bud-Spencer-Klassikers.

Groß, stark, gerecht: Für viele Jungs und Männer ist Bud Spencer ein Held. Seit seinem Tod wird der Schauspieler, der mit Streifen wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ an der Seite von Terence Hill Erfolge feierte, von seinen Fans schmerzlich vermisst. Auch von Nico Bardt aus Bendingbostel. Dabei muss der 41-Jährige nur in den Spiegel schauen, um sein Idol zu sehen.

Bendingbostel – „Ich liebe die Filme und bin seit mehr als 30 Jahren Fan“, erzählt Bardt. der mittlerweile deutschlandweit als Bud-Spencer-Double arbeitet. Kein Wunder, der kräftige Bendingbosteler sieht seinem Helden wirklich ziemlich ähnlich. Besonders, seit er einen Vollbart trägt. Den ließ er wachsen, nachdem seine Frau, die Mutter seiner zwei Kinder, im Jahr 2016 an Krebs starb. Damals gab Bardt, gelernter Gärtner und später als LKW-Fahrer tätig, seinen Beruf auf, um sich um die Kinder zu kümmern.

Eines Tages drehte er – am heimischen Küchentisch sitzend – ein kleines Internetvideo, in dem er die Lippen zu einem Bud-Spencer-Monolog bewegte. „Nur so zum Spaß“, berichtet Bardt. Der Internetgemeinde gefiel das Filmchen so gut, dass sie mehr von dem bärtigen Bendingbosteler sehen wollte. „Und dann entwickelte sich das so nach und nach“, so Bardt.

Nico Bardt wird zum Helden seiner Kindheit

Fotoshootings in Outfits, die den Filmkostümen nachempfunden sind, folgten, ebenso weitere Videos, für die sich Bardt in seinen Kindheitshelden verwandelte. „Und dann kamen auch die ersten Anfragen.“ Der 41-Jährige wurde zu Charityveranstaltungen eingeladen und trat an der Seite von zahlreichen Prominenten als Bud-Spencer-Double auf. „Die Leute wollen sich dann immer gern mit mir fotografieren lassen. Am Liebsten sind ihnen solche Bilder, auf denen es aussieht, als ob ich sie schlage“, sagt Bardt lachend und schüttelt seine Fäuste.

Auf den Spuren von Banana Joe wandelte Nico Bardt bei diesem Foto-Shooting im Weltvogelpark Walsrode.

Anfangs sei ihm seine neue Rolle etwas schwergefallen. „Man muss da auf fremde Menschen zugehen können und selbstbewusst auftreten. Davor war das eher nicht so mein Ding, da war ich Papa und fertig. Mittlerweile bin ich offener. Mir hat das alles sehr geholfen, freier zu werden.“ Einer seiner nächsten Auftritte wird am Samstag, 9. November, in Bad Fallingbostel bei der Gala der goldenen Glocke sein. Auch ein Regisseur – Davide Grisolia – habe bereits angefragt, ob Bardt eine Rolle in einem seiner Filme spielen wolle.

Klamotten gehören zum Bud-Double dazu

Darüber hinaus stehen immer wieder Fotoshootings an, am Liebsten vor passender Kulisse. Ob auf dem Segelflugplatz, im Tropenhaus im Weltvogelpark, mit Oldtimern oder dem Kleinbahnexpress – das Setting muss stimmen und an die bekannten Kinofilme erinnern. Auch auf die Outfits legt Bardt großen Wert. „Den echten Fans fällt das sofort auf, wenn was an den Klamotten nicht stimmt.“

Da springt dann Freundin Franziska Tietjen ein, die geschickt an der Nähmaschine ist. Ihr Einsatz gibt oft dem Kostüm den letzten Schliff. Sie ist es auch, die das frischgebackene Bud-Spencer-Double im Bereich Promotion unterstützt. „Die Pflege der Social-Media-Kontakte ist super wichtig“, weiß die 36-Jährige. „Man muss die Kontakte nicht nur knüpfen, sondern auch halten.“

„Wunderschöne Kindheitserinnerungen“

So sehr sie ihren Partner unterstützt, so sehr wundert sie manchmal die Leidenschaft für die alten Filme. „Ich kann das nicht so richtig nachvollziehen“, sagt sie lächelnd. Sie merke aber, wie begeistert die Menschen sind, wenn sie ihrem Freund in Bud-Spencer-Montur begegneten.

„Für viele Menschen“, sagt Bardt, „sind die Filme einfach wunderschöne Kindheitserinnerungen. Ich werde nicht nur von Älteren angesprochen, sondern teilweise auch von Teenagern, die sich diese Filme mit ihren Vätern angucken. Ich glaube, die Menschen vermissen Bud Spencer.“

Seine neue Rolle mache ihm großen Spaß. Nur eine Sache störe ihn etwas: „Ich müsste eigentlich abnehmen. Meinem Rücken tun die vielen Kilos nicht gut.“ Er bringe derzeit ziemlich genau das Gewicht auf die Waage wie der massige Bud Spencer in seinen Spitzenzeiten. Für die Arbeit als Double sei das natürlich super. „Für meine Gesundheit eher nicht“. Er achte jetzt darauf, sein Gewicht zu halten. „Mehr darf es auf keinen Fall werden.“

Mehr zum Bud-Spencer-Double

Wer mehr über den Bendingbosteler Bud Spencer wissen will, findet viele Infos unter www.the-bud-double.de, auf facebook unter The Bud-Double oder bei Instagram unter the_bud_double. Wer ihn für einen Event buchen will, wendet sich direkt an ihn unter Telefon 0152/34574334.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer
Landkreis Verden verfolgt weiter Pläne zum Eintritt in Projektgesellschaft

Landkreis Verden verfolgt weiter Pläne zum Eintritt in Projektgesellschaft

Landkreis Verden verfolgt weiter Pläne zum Eintritt in Projektgesellschaft

Kommentare