27-Jähriger auf der Autobahn 27 unverletzt

Brennendes Auto durch Defekt im Handy

Kirchlinteln - Ein Handy hat gestern auf der Autobahn 27 ein Auto in Brand gesetzt. Zwischen den Anschlussstellen Verden-Ost und Walsrode-West fing das Mobiltelefon gegen 13.30 Uhr während der Fahrt in Richtung Walsrode in einem VW Lupo Feuer, berichtet die Verdener Polizei.

Den Angaben des 27 Jahre alten Fahrers zufolge, sei plötzlich das Gehäuse seines an der Strombuchse angeschlossenen Handys geplatzt. Daraufhin habe sich das Feuer entwickelt und sei sofort auf das Auto übergesprungen. Die Fahrt des 27-Jährigen war beendet und die Feuerwehr wurde alarmiert.

Als die Verdener Brandschützer eintraf stand der Kleinwagen bereits in Vollbrand. Der 27-Jährige blieb unverletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Kommentare