27-Jähriger auf der Autobahn 27 unverletzt

Brennendes Auto durch Defekt im Handy

Kirchlinteln - Ein Handy hat gestern auf der Autobahn 27 ein Auto in Brand gesetzt. Zwischen den Anschlussstellen Verden-Ost und Walsrode-West fing das Mobiltelefon gegen 13.30 Uhr während der Fahrt in Richtung Walsrode in einem VW Lupo Feuer, berichtet die Verdener Polizei.

Den Angaben des 27 Jahre alten Fahrers zufolge, sei plötzlich das Gehäuse seines an der Strombuchse angeschlossenen Handys geplatzt. Daraufhin habe sich das Feuer entwickelt und sei sofort auf das Auto übergesprungen. Die Fahrt des 27-Jährigen war beendet und die Feuerwehr wurde alarmiert.

Als die Verdener Brandschützer eintraf stand der Kleinwagen bereits in Vollbrand. Der 27-Jährige blieb unverletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare