In Weitzmühlen

Brennender Trecker bekommt Schaumbad verpasst

+

Weitzmühlen - Der Trecker wird wohl kaum noch zu reparieren sein. Ein technischer Defekt war vermutlich Ursache dieses Brandes heute Mittag auf einem Acker in Weitzmühlen an der Harry-Wöbse-Straße.

Möglicherweise sind die Bremsen heiß geworden, sagte Ortsbrandmeister Michael Ahlden. Der 53 Jahre alte Treckerfahrer aus Weitzmühlen hatte keine Möglichkeit, den Brand selbst zu löschen und alarmierte die Feuerwehr. Mit 15 bis 20 Kameraden rückte die Wehr an und löschte zunächst mit Wasser, dann mit Schaum. 


„Der Schaum erstickt das Feuer besser, sonst kommen die Flammen wieder durch“, erklärte Ahlden. An dem Trecker dürfte Totalschaden entstanden sein, der Güllewagen blieb auf den ersten Blick unbeschadet. Das Wichtigste: Der Treckerfahrer hat keine Verletzungen erlitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Kommentare