Messe für Schüler und Podiumsdiskussion

Berufsbilder vom Bäcker bis zum Bundeswehrsoldaten

+
Der Verein emforce sorgt dafür, dass die Kirchlintler Schüler mit der heimischen Wirtschaft in Kontakt kommen. Hier war Matthias Nickchen, Leiter des Edekamarktes in Kirchlinteln, zu Besuch und informierte über den Beruf des Einzelhandelskaufmanns.

Kirchlinteln - Kirchlintler Oberschüler dürfen am Donnerstag, 8. März, in verschiedene Berufe hineinschnuppern, Arbeitgeber aus der Region kennenlernen und Kontakte knüpfen. „Wer weiß, vielleicht ist das für manche schon der erste Schritt zu einem Praktikums- oder gar Ausbildungsplatz“, sagt Helmut Rothermel, Vorsitzender des Vereins emforce, der gemeinsam mit der Oberschule die Berufsorientierungsmesse veranstaltet.

Schirmherrin ist Dr. Dörte Liebetruth (SPD, MdL). „Es sollen an diesem Tag möglichst viele Berufsbilder praktisch erlebbar gemacht werden. Ziel ist es, Jugendliche und ihre Eltern über Berufe zu informieren, eine Orientierung bei der Berufswahl zu geben sowie den Kontakt zu Unternehmen herzustellen“, erklärt Rothermel.

32 Betriebe aus der Region werden sich und ihre Ausbildungsberufe vorstellen. Diese reichen von kaufmännischen Berufen über Ausbildungen in der Verwaltung, im Handwerk, im Sozial- und Pflegebereich bis hin zur Medizinbranche.

Am Vorabend dieser schulinternen Veranstaltung, also am Mittwoch, 7. März, um 19 Uhr, findet eine öffentliche Podiumsdiskussion in der Aula der Oberschul statt. Das Thema lautet: „Zählt nur noch das Abitur? – Chancen und Möglichkeiten einer Ausbildung.“ Die Diskussionsteilnehmer kommen aus Wirtschaft, Politik und Verbänden (siehe Infokasten). Alle Interessierten sind eingeladen.

Bewerbungsmappen auf Stand bringen

Bis zur Berufsorientierungsmesse bleibt den Jugendlichen noch genug Zeit, ihre Bewerbungsmappen auf den neuesten Stand zu bringen und sich über die teilnehmenden Unternehmen zu informieren. „Es sind die unterschiedlichsten Branchen vertreten“, freut sich Rothermel. Vom Glaserbetrieb bis zur Polizei, vom Bäcker bis zur Bundeswehr könnten die Jugendlichen ganz viele unterschiedliche Berufsbilder kennenlernen. 

Viele der teilnehmenden Betriebe kommen aus der nahen Umgebung, sei es der Landwirt aus Deelsen oder der Fahrzeugbauer aus Bendingbostel. Eine Zahnarztpraxis, ein Dentallabor und ein Frisörsalon in Kirchlinteln öffnen an diesem Tag ihre Türen und freuen sich auf junge, neugierige Besucher.

„Es lohnt sich für die Schüler, an diesem Tag möglichst viele Gespräche zu führen“, gibt Rothermel den Heranwachsenden einen Tipp. „Denn Schulnoten im Abschlusszeugnis sind zwar nicht unwichtig, aber der persönliche Eindruck zählt bei einem potenziellen Arbeitgeber oft mehr.“

Emforce will Potenziale fördern

Der Verein emforce schafft als Initiative für Jugendliche regionale und überregionale Verbindungen zwischen Gesellschaft, Wirtschaft, Bildung und Kultur. „Emforce optimiert Bildungsmöglichkeiten, indem frühzeitig Möglichkeiten und Perspektiven aufgezeigt werden. Potenziale werden erkannt und ausgeschöpft. Kontakte zu Kompetenzträgern werden hergestellt“, erklärt Rothermel den Ansatz der Initiative. 

Als wichtige Helfer und Wissensvermittler sieht emforce nicht nur Lehrer, sondern auch freiwillige Helfer aus unterschiedlichen Unternehmen und Ruheständler, die sich ehrenamtlich engagieren. Mit ihrer umfangreichen Berufs- und Lebenserfahrung agieren sie als Bindeglied zwischen Schule und Wirtschaft. 

Derzeit begleiten zehn Wirtschaftspaten die Schüler in den letzten drei Jahren ihrer Schulzeit und unterstützen den Weg ins Berufsleben oder in eine weiterführende Schule. „Die Grundlage der Zusammenarbeit ist ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen Paten, Schülern und Lehrern.“

Mehr Informationen sind unter www.emforce.de zu finden. - rei

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Charmanter Freiluftabend mit Klängen von Beatles bis Bolero

Charmanter Freiluftabend mit Klängen von Beatles bis Bolero

Kommentare