Holtumer setzt sich gegen die Konkurrenz durch

Neuer Bürgermeister für Kirchlinteln: Arne Jacobs siegt in allen Ortschaften

Viele Menschen stehen in applaudierend in einem Gasthaus.
+
Völlig überwältigt von seinem hervorragenden Ergebnis war Arne Jacobs (vorne Mitte, mit seiner Familie) am Sonntagabend bei der CDU-Wahlparty in Heitmanns Gasthaus in Kreepen. Im November wird der 39-jährige Holtumer die Amtsgeschäfte von Bürgermeister Wolfgang Rodewald übernehmen.

Der neue Bürgermeister der Gemeinde Kirchlinteln ist 39 Jahre alt, kommt aus Holtum (Geest) – und wacht am Montag wahrscheinlich einigermaßen verkatert auf. Es sei Arne Jacobs gegönnt – denn der Wahlabend war ein echter Krimi, lange Zeit war völlig unklar, ob es noch zu einer Stichwahl kommen würde. Aber irgendwann stand fest: Der CDU-Kandidat hat 50,88 Prozent aller gültigen Stimmen bekommen – und das reicht aus. „Ich freue mich riesig“, sagte der Wahlsieger gestern Abend völlig überwältigt.

Kirchlinteln – Kurz zuvor hatten zwei Wahllokale kurzzeitig für Schweißausbrüche gesorgt. Gemeindewahlleiter und Noch-Bürgermeister Wolfgang Rodewald erklärte: „In Stemmen hatte es bei der Auszählung drei Stimmen mehr als Wähler gegeben.“ Es sei schnell klar gewesen, woran das lag: Die Wahlzettel lagen wohl, technisch bedingt, so eng zusammen, dass offensichtlich jemand zwei Wahlzettel bekommen – und ausgefüllt hatte. Ähnlich sei es in Neddenaverbergen gewesen. Was zunächst für großes Drama gesorgt hatte, spielte am Ende aber keine Rolle mehr: Jacobs hatte die Wahl so oder so gewonnen.

Stichwahl ist nicht nötig

Der engagierte Christdemokrat, Vorsitzender der CDU-Gemeinderatsfraktion, galt von Anfang an als Favorit im Rennen um das Amt des Hauptverwaltungsbeamten. Doch war man in der Politik lange davon ausgegangen, dass es zu einer Stichwahl zwischen dem jungen CDU-Mann und der erfahrenen parteilosen Verwaltungsfachfrau Sabine Mandel, die von SPD und Grünen unterstützt wurde, kommen würde. Dass Jacobs das Ding im ersten Wahlgang für sich entschied, ist also ein großer Erfolg.

Sabine Mandel kommt auf 30,36 Prozent, Frank-Peter Seemann auf 18,76 Prozent

„Dass er sich so durchsetzen wird, damit war nicht unbedingt zu rechnen“, lieferte Frank-Peter Seemann, 61-jähriger Polizeibeamter aus Weitzmühlen und dritter Bewerber um das Amt, eine erste Einschätzung. „Man kann ihm zu diesem beachtlichen Ergebnis nur gratulieren.“ Aber auch mit seinem persönlichen Ergebnis zeigte sich Seemann, der viele Jahre die Ratsfraktion der Grünen führte, aber als unabhängiger Einzelbewerber angetreten war, durchaus zufrieden. Kein Wunder: 18,76 Prozent – das ist schon mehr als nur ein Achtungserfolg. „Es war kein Debakel, das ist doch schonmal gut“, sagte Seemann, der, wie er selbst zugab, von den drei Kandidaten den geringsten Aufwand in den Wahlkampf gesteckt hatte.

Das war bei Sabine Mandel ganz anders: Die 59-jährige Kükenmoorerin hatte sich seit Bekanntgabe ihrer Kandidatur im Frühsommer mächtig ins Zeug gelegt und mit Unterstützung der örtlichen SPD einen ausgesprochen engagierten Wahlkampf hingelegt. Die Fachbereichsleiterin bei der Stadt Verden galt, auch aufgrund ihrer Verwaltungserfahrung, als stärkste Konkurrentin für Jacobs. Und am Ende hätte tatsächlich nicht viel gefehlt und es wäre zu einer Stichwahl gekommen, obwohl Mandel Jacobs in jeder Ortschaft unterlegen war. Nach Auszählung aller Stimmen kam sie, die bisher in der Gemeinde politisch nicht in Erscheinung getreten war, auf auf 30,36 Prozent. Natürlich sei sie etwas enttäuscht, gab sie offen zu. Sie hatte die Bekanntgabe der Ergebnisse bei der Wahlparty der SPD im Lintler Krug verfolgt. „Aber ich habe hier heute donnernden Applaus für meinen Wahlkampf bekommen.“ Sie sei ein wenig stolz und dankte ihren vielen Unterstützern.

Einer der ersten Gratulanten war Bürgermeister Wolfgang Rodewald

Und sie versprach, dass sie jetzt nicht wieder von der Bildfläche verschwinden würde: Als Ratspolitikerin in Kirchlinteln wolle sie sich sich künftig für all jenes einsetzen, für das sie sich im Wahlkampf stark gemacht hat. „Ich wünsche mir auf jeden Fall, dass der neue Kirchlintler Rat bunter und vielfältiger wird“, so Mandel. Ob sich dieser Wunsch erfüllt, stand gestern Abend bis Redaktionsschluss allerdings noch nicht fest.

Unter den ersten Gratulanten des neuen Bürgermeisters war kein geringerer als der Amtsinhaber: Wolfgang Rodewald fuhr am Abend persönlich zur CDU-Party, um seinen Nachfolger zu beglückwünschen. Arne Jacobs: „Heute feiere ich. Morgen schlafe ich aus und am Nachmittag treffe ich mich direkt mit Herrn Rodewald, um abzustimmen, wie wir im Herbst einen geordneten Übergang hinbekommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“
Neumühlen: Fahrbahnteiler und dann Tempo 30

Neumühlen: Fahrbahnteiler und dann Tempo 30

Neumühlen: Fahrbahnteiler und dann Tempo 30
Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“

Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“

Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“
Gedenkort für Hedwig und Carl Reh

Gedenkort für Hedwig und Carl Reh

Gedenkort für Hedwig und Carl Reh

Kommentare