Altes Brauchtum wird erhalten und an die Jugend weitergegeben

Kuchen aus dem Backhaus

+
Schmeckt herzhafter: Brot aus dem Backhaus-Ofen.

Neddenaverbergen - Leckere Blechkuchen, herzhaftes Brot und interessante Gespräche gab es wieder beim Backtag des Arbeitskreises Heimatpflege Neddenaverbergen. Etliche Gäste nutzten das Angebot des Arbeitskreises Heimatpflege und ließen sich den noch warmen und unterschiedlich belegten Butterkuchen schmecken. Nach dem Butterkuchen wurde auch noch Brot gebacken, das einige Gäste mit nach Hause nahmen.

In früheren Zeiten prägten die aus Stein gemauerten Backhäuser das Ortsbild vieler Dörfer, die auf fast jeder Hofstelle zu finden waren. Vermutlich Mitte des 19. Jahrhunderts wurde auf dem Cörberschen Grundstück in der Ortsmitte von Neddenaverbergen das Backhaus erstellt, das lange Zeit nicht genutzt wurde. Mitte der 80er-Jahre waren es engagierte Bürger des Ortes, die diese Tradition des Backens nach altem Brauchtum wieder belebten.

Einige ältere Bürger hatten noch das Wissen über das Backen mit diesen Öfen und gaben diese Erfahrungen gerne an die jüngere Generation weiter. „Backmeister“ wurden ausgebildet und seit Ende der 80er- Jahre finden regelmäßige Backtage statt. Neben den Stammgästen ließen sich viele Besucher, die erstmals dabei waren, den leckeren Kuchen schmecken. Die „Backmeister“ zeigten auch gerne ihre schweißtreibende Arbeitsstelle.

Nach dem langwierigen Vorgang des Einheizens wurden die Bleche mit Kuchenteig eingeschoben und nach einer kurzen Backzeit aus dem Ofen geholt. Helfer aus dem Arbeitskreis unterstützten die „Backmeister“ und versorgten die Besucher mit Kaffee und Kuchen. Für die Organisatoren blieb trotz aller Mühe und Arbeit noch genügend Zeit für Gespräche mit interessierten Besuchern.

In diesem Jahr wird der Backofen noch einmal zu Beginn der Sommerferien im Rahmen der Ferienpassaktion eingeheizt. Vermutlich wird es dann Pizza geben. Im September soll hier Flammkuchen gebacken werden, zu dem kühler Federweißer serviert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare