3.000 Dienststunden in 2018

Feuerwehr Kirchlinteln ehrt während Jahreshauptversammlung Mitglieder

+
Ehrungen, Beförderungen und Amtswechsel standen auf der Tagesordnung bei der Feuerwehr Kirchlinteln: (h.v.l.): Felix Herrmann, Eike Redenius, Thomas Wießner, Carsten Wöbse, Erich Drewes, Ulf Carstens, Wolfgang Rodewald, Julian Drewes, (v.v.l.) Cord Heitmann, Friedrich Weber, Ernst Mauer, Hermann Becker, Hermann Diercks und Holger Müller. 

Kirchlinteln - „Fast 300 Jahre ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr auszuzeichnen, das ist schon eine große Freude für mich“, hob Bürgermeister Wolfgang Rodewald bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Kirchlinteln hervor. Es galt, vier Kameraden für 60-jährige Mitgliedschaft und einen Feuerwehrmann für 50 Jahre im Feuerlöschwesen auszuzeichnen.

Cord Heitmann, Hermann Becker, Ernst Mauer und Hermann Dierks wurden durch den Gemeindebrandmeister Holger Müller mit Unterstützung von Rodewald und dem Ortsbrandmeister Ulf Carstens für 60-jährige Verbundenheit zum Feuerlöschwesen geehrt, die Ehrung für den ebenfalls 60 Jahre der Feuerwehr angehörenden Heinrich Lüdemann wird nachgeholt. 

Friedrich Weber wurde für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Alle zeigten sie noch großes Interesse am Geschehen in der Feuerwehr, hieß es. Vor allem liege ihnen die Pflege der diversen alten Gerätschaften und Fahrzeuge des im ehemaligen Feuerwehrhaus mit dem Steigerturm eingerichteten Feuerwehrmuseums am Herzen.

Erich Drewes nach 32 Jahren verabschiedet

Weitere Personalien waren Verabschiedungen und Bestellungen in verschiedene Ämter sowie in die Altersabteilung. Der Dank des Ortsbrandmeisters galt hier Stefan Harries, der nach sechs Jahren sein Amt als Gefahrgutbeauftragter aufgab. Als Nachfolger wurde Jan Richter bestellt. Nach erfolgreicher Beendigung der entsprechenden Ausbildung wird Julian Drewes für vorerst drei Jahre Gruppenführer, er löst Erich Drewes ab, der nach 32 Jahren aus dem Amt verabschiedet wurde.

Julian Drewes amtierte sechs Jahre als stellvertretender Jugendwart und hat diese Position nun aufgegeben. Auch Jugendfeuerwehrwart Eike Redenius stellte nach sechs Jahren sein Amt zur Verfügung. Nachfolger von Redenius wurde Carsten Wöbse, das Amt von Drewes übernimmt Felix Hermann. Sie waren bereits Ende des Jahres gewählt worden und treten jetzt ihre Ämter an. Schließlich wurde Thomas Wießner aus dem aktiven Dienst in die Altersabteilung verabschiedet.

Fast 1.400 Stunden bei Einsätzen

Im Jahresrückblick erinnert der Ortsbrandmeister an die Ereignisse des vergangenen Jahres mit 32 Einsätzen. Insgesamt seien mehr als 3.000 Dienststunden geleistet worden, davon fast 1.400 Stunden bei Einsätzen. Außerdem teilte Carstens mit, dass die Kreisfeuerwehr einen Abrollbehälter zur Technischen Hilfeleistung beschafft habe. Er würde kreisweit bei entsprechenden Einsätzen größeren Umfanges genutzt und sei eine Ergänzung zur vorhandenen Ausrüstung in den Städten und Gemeinden. In Dienst gestellt werden solle er noch in diesem Monat.

Bürgermeister Rodewald würdigte das Engagement der Feuerwehr im abgelaufenen Jahr und sprach die Vorhaben in der Gemeinde in 2018 an, darunter der Neubau in Bendingbostel und die Beschaffung von Fahrzeugen. Dabei betonte er den besonderen Stellenwert der Feuerwehren für die Bürger der Gemeinde.

Holger Müller mahnte die Feuerwehrleute eindringlich, keine Fotos von Einsätzen in die sozialen Medien einzustellen. Ein weiteres Thema war der Umgang mit kontaminierter Einsatzkleidung. Auch teilte er mit, dass den Feuerwehren der Gemeinde 440 Einsatzkräfte im aktiven Dienst sowie 110 Jugendliche in den Jugendfeuerwehren und 37 Mädchen und Jungen in den Kinderfeuerwehren angehören. - rö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Meistgelesene Artikel

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Erst Januar – und schon Störche da

Erst Januar – und schon Störche da

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Herbert Teppenkamp: „Wäre lieber bei Bundeswehr geblieben“

Herbert Teppenkamp: „Wäre lieber bei Bundeswehr geblieben“

Kommentare