Dorfladen investiert in Elektrokleinbus und Photovoltaikanlage

112 446 Euro EU-Mittel für Otersen

Neuer „Einkaufswagen“: Siegfried Dierken, Günter Lühning, Ortsvorsteher Dieter Bergstedt, LAG-Vorsitzender Björn Gehrs, Jeanett Kirsch (Leader Regionalmanagement), Bürgermeister Wolfgang Rodewald und Karl-Heinz Bruns vom Dorfladenverein vor dem Elektrokleinbus beim Otersener Dorfladen.
+
Neuer „Einkaufswagen“: Siegfried Dierken, Günter Lühning, Ortsvorsteher Dieter Bergstedt, LAG-Vorsitzender Björn Gehrs, Jeanett Kirsch (Leader Regionalmanagement), Bürgermeister Wolfgang Rodewald und Karl-Heinz Bruns vom Dorfladenverein vor dem Elektrokleinbus beim Otersener Dorfladen.

Otersen – Die zugesagten Fördermittel der EU aus dem Leader-Programm des Aller-Leine-Tals sind in Otersen angekommen. Insgesamt wird der Dorfladen zur Weiterentwicklung des Leuchturmprojekts für den ländlichen Raum mit einer Summe von 112 446 Euro gefördert. Damit wurde bereits ein Elektrokleinbus angeschafft, der einerseits die Kunden mit bestellter Ware beliefern soll, und andererseits Kundschaft aus den acht teilnehmenden Dörfern zum selbstbestimmten Einkaufen in den Dorfladen umweltfreundlich chauffieren soll. Weiter soll eine zusätzliche Photovoltaikanlage für den eigenen Energiebedarf errichtet werden.

„Mehr als 70 Prozent der Befragten haben sich in einer Umfrage für das selbstbestimmte Einkaufen ausgesprochen und wollen persönlich in das Geschäft kommen“, sagte Günter Lühning als Vorsitzender des Dorfladen-Vereins. Dieser Trend sei auch klar in anderen Regionen auszumachen: Als Vorsitzender der Bundesvereinigung multifunktionaler Dorfläden stehe er im stetigen Austausch mit anderen Betreibern. Der soziale Austausch beim Einkaufen sei für viele Kunden im ländlichen Raum eben sehr wichtig und werde mit dem erweiterten Angebot im Bereich der Mobilität perfekt ergänzt. Denn das Allercafé direkt neben dem Dorfladen rundet das Einkaufserlebnis diesbezüglich ab. Daher werden in Zukunft ehrenamtliche Fahrer in das Mobilitätskonzept mit eingebunden.

Darüber hinaus soll der Siebensitzer mit Strom vom eigenen Dach als Dorfauto im Carsharing dienen. Versicherungstechnisch bleibe das Carsharingangebot den 160 Mitgliedern des Dorfladenvereins vorbehalten. „Vielleicht ein Grund mehr, Mitglied bei uns zu werden“, sagte der Vorsitzende.

Die Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach mit günstiger Südlage soll den Eigenbedarf an Energie für die Kühlung im Dorfladen und sonstigen Strombedarf besonders nachhaltig decken. Schon jetzt gibt es eine Anlage – die neue soll aber doppelt so viel Leistung bringen.

Auch das neue Elektrofahrzeug wird mit dem Strom aus der eigenen Anlage aufgeladen, damit die Reichweite von rund 250 Kilometern für die Kunden voll ausgeschöpft werden kann. Es sei nicht geplant, Strom ins allgemeine Netz einzuspeisen, weil die Energie gerade bei zunehmender Nutzung des Elektrofahrzeugs selbst benötigt werde. Selbstverständlich bringe die Solaranlage eine zuverlässige Kostenkalkulation für den gemeinnützig betriebenen Dorfladen, der gerade im Allercafé auf die vielen ehrenamtlichen Helfer zählen kann.

„Deswegen ist dieses Projekt hervorzuheben, weil damit so viele Synergien erreicht werden. So viele Elemente sind einmalig“, sagte Siegfried Dierken vom Amt für regionale Landesentwicklung Verden. Über das Leader-Programm, das von diesem Amt verwaltet wird, und die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Aller-Leine-Tal ist ein Großteil der Förderung bewerkstelligt worden. Jeweils 12 400 Euro war der Anteil der Kofinanzierung der Gemeinde Kirchlinteln und des Landes Niedersachsen. Rund 16 000 Euro der Gesamtkosten von 154 000 Euro muss der Dorfladen als Eigenanteil stemmen.

Das konkrete Konzept für den Bringdienst mit dem neuen Fahrzeug werde vom Verein jetzt ausgearbeitet und in naher Zukunft vorgestellt. Für die Umsetzung sind auf jeden Fall weitere ehrenamtliche Fahrer beim Otersener Dorfladen herzlich willkommen.  lee

Ortsvorsteher Dieter Bergstedt hat schon ein schönes Plätzchen für das Schild gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Meistgelesene Artikel

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer
Wer nimmt es mit Rainer Ditzfeld auf?

Wer nimmt es mit Rainer Ditzfeld auf?

Wer nimmt es mit Rainer Ditzfeld auf?
Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Kommentare