Lebenshilfe stellt bei Volksbank aus

Kindlicher Blick auf die Welt

Dagmar Ludwig (r.), Antje Wehland und Volksbank-Vorstand Wolfgang Dreyer (l.) mit den jungen Künstlern.

Verden - (kp) · „Jeder Mensch ist ein Künstler“, sagte Antje Wehland. „Und das kann man hier ganz gut sehen“, verwies die Erzieherin und angehende Kunsttherapeutin auf die Bilder, die in der Geschäftsstelle der Verdener Volksbank in der Stifthofstraße zu sehen sind.

Die 13 Acrylbilder sind das Ergebnis eines Kunstprojektes unter Anleitung von Antje Wehland, an dem sich mehr als 40 Jungen und Mädchen der Lebenshilfe-Krippe, des Sprachheilkindergartens, der kooperativen Kindertagesstätte und des heilpädagogischen Kindergartens in Eitze beteiligten. Binnen zwei Wochen entstanden zum Thema „Unsere Erde“ Bilder in leuchtenden Farben und aus ungewöhnlichen Perspektiven: Zuckende Blitze, der Blick vom Mond auf den Erdball, eine Insel wie vom Satelliten aus aufgenommen, die Sonne als Feuerball entstanden. Fotos hatten den Kindern zuvor als Inspiration gedient.

Auslöser des Projektes war die Bitte des Dienstleistungsunternehmens LDS an die Lebenshilfe-Kinder gewesen, doch ein paar Bilder „als schickes Präsent für die Kunden“ zu malen, wie Dagmar Ludwig es formulierte. In gemeinsamen Gesprächen sei daraus dann die Idee zu einem Kalender entstanden.

LDS finanzierte die Materialien und die Kinder machten sich hochmotiviert ans Werk. 70 Exemplare mit Fotos der Acrylbilder verschickte die Firma schließlich zum Jahreswechsel. Und weil der Kalender auch der Lebenshilfe so gut gefiel, wurden 130 weitere produziert und verkauft.

Auch die Gemälde, die bis zum 15. Februar in der Volksbank-Geschäftsstelle zu sehen sind, sollen irgendwann zugunsten der Lebenshilfe an den Mann und die Frau gebracht werden, wie Lebenshilfe-Bereichsleiterin Brigitte Bertram berichtete. Ob über eine Versteigerung oder auf anderem Wege, „da sind wir noch im Fluss“, so Antje Wehland. Gleiches gilt für eine Neuauflage des Kunstprojektes, Weil die Arbeit im Atelier und die Ergebnisse bei Groß und Klein gleichermaßen gut ankam, ist neues kreatives Tun nicht ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Tödlicher Unfall bei Kirchlinteln: Auto kollidiert mit Baum

Tödlicher Unfall bei Kirchlinteln: Auto kollidiert mit Baum

Radfahrer sind eben Freiwild

Radfahrer sind eben Freiwild

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Kommentare