Familie Thiel vom Mitmachzirkus Eldorado gastiert in Kirchlinteln

Kinder zeigen ganz viel Mut

+
Ein Schritt nach dem anderen: Rinaldo zeigt Hanna, wie die Drahtseilakrobatik funktioniert.

Kirchlinteln - Abenteuerlich geht es in Kirchlinteln zu, wo in den kommenden zwei Wochen Ferienkinder aus der Gemeinde und Umgebung mit der Zirkusfamilie Thiel vom Mitmachzirkus Eldorado verschiedene Nummern einstudieren.

Jeweils am Sonnabend gibt es eine Galavorstellung im Zelt für die Familien und Freunde der Kinder und für Interessierte. Sie beginnt um 11 Uhr, Einlass ist ab 10.30 Uhr.

Einmal ein Star in der Manege sein, waghalsige Kunststücke zeigen oder als Clown das Publikum zum Lachen bringen: Wovon viele nur träumen können, wurde in diesen Ferien für 170 Kinder aus der Region Wirklichkeit. Und die Eltern bekommen leuchtende Augen, wenn sie ihrem eifrig agierenden Nachwuchs bei den Proben zusehen.

Seit Montag haben 70 Mädchen und Jungen ihre Kinderzimmer mit einem Zirkuszelt getauscht, weitere 100 folgen in der kommenden Woche. Trapezkunst, Akrobatik, Clownerie, Seiltanz, Cheerleading, Voltigieren, Ziegen-, Lama-, und Alpakadressur sowie eine Lassonummer umfasst das Programm, das jeweils binnen fünf Tagen erarbeitet wird. Da heißt es ran an den Speck, etwa ans Trapez, wo immer zwei Kinder in luftiger Höhe an den Stangen hängen. „Sie machen ihre Sache prima“, bestätigt Zirkusprofi Jesse Thiel, der dem Mut der Kinder großen Respekt zollt.

Hanna, Jette und Jessica haben sich für Bodenakrobatik entschieden. Sie werden von Bill Thiel trainiert. Eine andere Mädchengruppe hat sich für die Turnnummer auf dem Rücken der Ponys erwärmt, weil Pferde ihre Lieblingstiere sind. „Voltigieren ist meistens weiblich“, lacht Trainerin Ela Thiel, die auch Cheerleading- und Hula-Hoop-Lektionen lehrt, während sich Rinaldo um die Seiltänzer und Thilo um die Freizeitcowboys und Lassojongleure kümmert.

Mitmachzirkus "Eldorado" in Kirchlinteln

Der Familienzirkus Eldorado aus Lilienthal hat sich auf Schul- und Freizeitprojekte spezialisiert. Er führt die Ferienbetreuung im Landkreis Verden an den Standorten Oyten und Kirchlinteln nach dem Ausstieg der Kreisvereinigung der Tagesmütter als langjähriger Veranstalter und Träger erstmals in Eigenregie durch. Lobenswert ist daher auch die Leistung der Zirkusmannschaft, die von einigen Tagesmüttern unterstützt wird, und die sich vorbildlich auf die Kinder einlässt.

Und nicht zuletzt punktet die Ferienbetreuung auch durch soziale Aspekte: Selbst Schüchterne trauen sich aufs Trapez, andere können ihr Talent vielleicht mit den sturköpfigen Ziegen beweisen. Auch die Konzentration oder der Teamgeist werden gefördert, so dass das Konzept der Ferienwoche weit über das Erlernen von Kunststücken und Zirkusnummern hinausreicht. · nie

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Bessere Konditionen für Verwaltungs-Vize Roland Link

Bessere Konditionen für Verwaltungs-Vize Roland Link

Fahrplanwechsel auch für Schulbus

Fahrplanwechsel auch für Schulbus

Rotary Club spendet Geburtshilfe der Aller-Weser-Klinik Hightech-Simulationspuppe

Rotary Club spendet Geburtshilfe der Aller-Weser-Klinik Hightech-Simulationspuppe

Stadtschülerrats-Sprecherin Saskia Zwilling strebt Führungsposition an

Stadtschülerrats-Sprecherin Saskia Zwilling strebt Führungsposition an

Kommentare