Gewichtiger Fund der Autobahnpolizei

300 Kilogramm Khat im Ford entdeckt

Oyten - In der Nacht zum Sonntag haben Beamte der Autobahnpolizei Langwedel den richtigen Riecher bewiesen. Gegen 0.30 Uhr kontrollierten sie einen Ford mit schwedischem Kennzeichen, der auf dem Parkplatz Thünen an der A 1 Richtung Hamburg stand.

Im Innenraum des Fahrzeuges fanden die Polizisten 24 gefüllte Jutesäcke mit einem Brutto-Gewicht von 300 Kilogramm. Bei genauerem Hinsehen stellten die Polizeibeamten fest, dass die Säcke mit Zweigspitzen des Khat-Strauches gefüllt waren. Der 26-jährige Fahrzeugführer wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bereits vor zwei Wochen war der Autobahnpolizei Langwedel ein ähnlicher Fang ins Netz gegangen. Damals beschlagnahmten die Beamten bei der Kontrolle eines holländischen Autos 350 Kilogramm Khat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Auf der Jagd nach dem „Koro-Narr“

Auf der Jagd nach dem „Koro-Narr“

Pflanzenschutzmittel laufen auf Acker aus

Pflanzenschutzmittel laufen auf Acker aus

Ein erster Blick auf die „Markthöfe“

Ein erster Blick auf die „Markthöfe“

Kommentare