Keller unter Wasser in Dörverden

Dörverden, 19.08.13: In Dörverden hat es heute zwischen 12 und 13 Uhr einen Starkregenschauer gegeben, der zahlreiche Keller unter Wasser gesetzt hat. Alle Feuerwehren der Gemeinde waren im Pumpeneinsatz. Laut Gemeindebrandmeister wurden bereits 20 Einsätze abgearbeitet, aber es warten noch weitere und kommen immer noch welche dazu. Video: Kai Moorschlatt

Rubriklistenbild: © kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Video

Baumann über Kruse, eine Ära Kohfeldt und einen Zaubertrank gegen Bayern

Am Rande der Mitgliederversammlung des SV Werder Bremen hat die DeichStube mit Reporter Björn Knips bei Sportchef Frank Baumann nachgefragt: über die …
Baumann über Kruse, eine Ära Kohfeldt und einen Zaubertrank gegen Bayern
Video

Ailton geht mit dem Pokal ins Bett - Wiese hat kaputte Handschuhe

Werder Bremen ist beim Hallenturnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg Zweiter geworden, musste sich im Finale Benfica Lissabon geschlagen …
Ailton geht mit dem Pokal ins Bett - Wiese hat kaputte Handschuhe
Video

Was die Niederlage in Leipzig für den Werder-Weg bedeutet - eine Einordnung

Werder Bremen hat im letzten Spiel des Jahres  mit 2:3 gegen RB Leipzig verloren. Das ist in Anbetracht des Spielverlaufs erneut zu wenig, findet …
Was die Niederlage in Leipzig für den Werder-Weg bedeutet - eine Einordnung
Video

Möhwald: „Ich bin noch kein kompletter Spieler“

Kevin Möhwald spielt immer häufiger und wird für Werder Bremen immer wichtiger. Vor dem Spiel gegen RB Leipzig spricht er über seine Leistung und …
Möhwald: „Ich bin noch kein kompletter Spieler“

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Pech im Glück: Anerkannte Flüchtlinge bald obdachlos? 

Pech im Glück: Anerkannte Flüchtlinge bald obdachlos? 

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

Bei Unimet ist nichts mehr zu retten: 500 Mitarbeiter verlieren Job

Bei Unimet ist nichts mehr zu retten: 500 Mitarbeiter verlieren Job

Kommentare