Benefizkonzert wird am 21. August im Rathaus veranstaltet

Katalanische Klänge – für Tafel

Der Achimer Konzert-Gitarrist Uwe Wedel und seine Tochter...

Achim - Katalonien, Barcelona, Sommersonne, Urlaub – alles schon vorbei? Weit gefehlt! Pünktlich zum Ende der Ferien lädt der Verein Achimer Tafel zu einem besonderen Musikgenuss ein. Am Freitag, 21. August, um 20 Uhr findet im Foyer des Rathauses die „2. Achimer Tafelmusik“ statt.

Für die gute Sache haben sich Uwe Wedel, Konzert-Gitarrist aus Achim, und seine Tochter Lina Wedel, ausgebildete Sopranistin, zur Verfügung gestellt. Beide sind Könner in ihrem Fach.

Uwe Wedel wirkte in den philharmonischen Orchestern der Städte Oldenburg, Bremen und Bremerhaven mit. Er hatte diverse Soloauftritte mit philharmonischen Orchestern und etliche Konzerte in den bekannten Bremer Veranstaltungshäusern, wie Dom, Kunsthalle, Liebfrauenkirche, Glocke oder Concordia-Theater.

Lina Wedel machte ihre ersten Bühnenerfahrungen in den Kinderchören der Opern „La Bohème“ (G. Puccini) und „La Gioconda“ (A. Ponchielli). Sie gewann den 1. Preis bei „Jugend musiziert“ im Fach Gesang und absolvierte ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Künste in Bremen bei Teresa Seidl. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet sie in ihrer eigenen erfolgreichen Musikschule in Achim die Fächer Gesang und Klavier.

Für die Tafelmusik präsentieren Lina und Uwe Wedel ein sommerlich leichtes Programm mit katalanischer Gitarrenmusik und Gesang. Es werden unter anderem Werke von Miguel Llobet, Napoléon Coste oder Isaac Albéniz zu hören sein. Lina Wedel singt, begleitet von ihrem Vater, Werke von Claudio Monteverdi und Manuel de Falla.

Beide Musiker verzichten zugunsten der guten Sache auf ihre Gage. Der Eintritt ist frei, statt dessen werden Spenden eingesammelt.

Neben der Musik, die das Publikum bei einem Glas Wein genießen kann, wird auch allerlei Aktuelles zum Thema Tafel vorgestellt.

Die Idee der Benefizreihe ist, ein- bis zweimal im Jahr, an verschiedenen Veranstaltungsorten von und mit Achimer Musikern, Chören und anderen Künstlern Konzerte oder Aufführungen stattfinden zu lassen, um die Finanzierung des noch jungen Vereins dauerhaft zu unterstützen.

Organisatoren sind Christoph Maaß (Tel. 04202 /  4141) und Ute Barth-Hajen (Tel. 04202 / 62854). Interessierte Gruppen, die das Projekt unterstützen möchten, können sich für die nächsten Tafelmusiken bereits jetzt gerne melden.

Nach wie vor braucht die Tafel auch noch personelle Unterstützung im Sortier- und Ausgabeteam. Hier sind neue Gesichter jederzeit willkommen und gerne gesehen. Interessenten sollten sich an das Büro der Tafel unter Tel. 04202 / 953176 wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Auf einen Schlag neun Corona-Infizierte

Auf einen Schlag neun Corona-Infizierte

Jubiläum in Krisenzeiten

Jubiläum in Krisenzeiten

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Kommentare