Beginn der Jubiläumsfeierlichkeiten beim TSV Borstel / Blasorchester begeht 60.

100 Jahre für den Sport

+
Der Borsteler Traditionsverein hat sich auf sein besonderes Jubiläum vorbereitet.

Verden - VERDEN-BORSTEL · Am Neujahrstag begannen die Aktionen zum 100-jährigen Bestehen des TSV Borstel. Der gesamte Vorstand traf sich nachmittags vor der Gymnastikhalle, um das Aufhängen eines Jubiläumsbanners zu unterstützen. Erster Höhepunkt der Feierlichkeiten ist am Mittwoch, 27. Februar, ein Festkommers mit Ehrengästen im „Borsteler Hof“, denn genau an diesem Tag vor 100 Jahren wurde der Verein gegründet.

„Ein Verein stellt sich vor“ heißt es dann am 17. August bei einer Jubiläumsveranstaltung mit Gästen auf dem Sportplatz. Hier werden verschiedene Gruppen des Vereins das vielfältige breitensportliche Angebot von Jung bis Alt präsentieren. Am 26. Oktober lädt der Verein noch zur Sportlerfete im „Borsteler Hof“ ein. Weitere Aktionen von Sparten des Vereins stehen auch unter dem Motto „100 Jahre TSV Borstel“, so beispielsweise die Beteiligung am Domweihumzug.

600 Mitglieder zählt der Verein, die in Sparten wie Turnen, Tischtennis, Judo, Volleyball, Blasorchester und Handball sowie dem Kurs „BeVeGas“ Gesundheitssport organisiert sind. Im großen Bereich Turnen gibt es viele Gruppen, darunter Motorikturnen für Kinder, Yoga, aber auch Gymnastik und Jazz-Dance. Etliche Gruppen absolvieren ihren Sport in der erweiterten Gymnastikhalle Borstel.

Ebenfalls einen runden Geburtstag feiert das „Verdener Blasorchester im TSV Borstel“. Das dem Verein angeschlossene Ensemble wurde vor 60 Jahren als Spielmannszug gegründet. Der langjährige Leiter Sepp Schneider sorgte für die Umstellung zum Orchester.

Auch im neuen Jahr lädt das Ensemble wieder zu zwei Konzerten ein: Im Mai in der Aula des Verdener Domgymnasiums und im November im Kulturzentrum Martinskirche in Hoya.

Zur aktuellen Besetzung zählen 35 Musiker in der mehr als 50 Mitglieder umfassenden Vereinssparte. Seit etwa 20 Jahren leitet der Verdener Frank Meyer das Orchester, der bereits als Jugendlicher im Orchester musizierte und nach einer kurzen Vakanz die erfolgreiche Arbeit von Sepp Schneider und von Heinz Kröll weiterführte. Das Repertoire wurde in dieser Zeit ständig erweitert und modernisiert, aktuell wird neue, moderne und speziell für Blasorchester geschriebene Literatur gespielt, außerdem Bearbeitungen von Pop- und Rocksongs sowie Musik aus Film und Musical. Immer mehr wurde die Jugendarbeit forciert, immerhin zählen etwa 15 Mädchen und Jungen im Alter bis 21 Jahren zum Ensemble. ·

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Holiday on Ice“-Premiere in der Stadthalle Bremen

„Holiday on Ice“-Premiere in der Stadthalle Bremen

Verdacht auf Terror und "fremdenfeindliches Motiv" in Hanau

Verdacht auf Terror und "fremdenfeindliches Motiv" in Hanau

Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide

Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Meistgelesene Artikel

Auto kollidiert mit Baum - zwei Menschen schwer verletzt

Auto kollidiert mit Baum - zwei Menschen schwer verletzt

„Keiner muss Kuchen backen“

„Keiner muss Kuchen backen“

Die Favoritin erzielt den Spitzenpreis

Die Favoritin erzielt den Spitzenpreis

Zeugnis mit Aussicht

Zeugnis mit Aussicht

Kommentare