Kooperation zwischen Kindergärten und Grundschule / Gemeinsame Fortbildung

Intensive Arbeitseinheiten

Gemeinsam arbeiteten die Pädagogen aus den Kindergärten und der Grundschule im Gemeindehaus in Lunsen unter der Anleitung von Coach Udo Smorra. Das Modellprojekt „Brückenjahr“ machte diese gemeinsame Fortbildung möglich.

Thedinghausen - · Die Thedinghauser Bildungseinrichtungen nutzten in den letzten Wochen die Möglichkeit, über das Modellprojekt „Brückenjahr“ Mittel zu generieren um Strukturen, Arbeitsweisen, und Ziele des jeweils anderen besser kennenzulernen sowie gemeinsame Grundsätze der (Zusammen)-Arbeit und eine gemeinsame Grundhaltung den Kindern gegenüber zu entwickeln.

Moderiert wurden die Arbeitseinheiten von Udo Smorra – ein in der Region anerkannter und äußerst erfahrender Moderator und Coach. „Nach vier intensiven Arbeitseinheiten sind wir bereit, die enge Zusammenarbeit weiterzuführen

▪ Keine Scheu vor

▪ Veränderungen

und neu zu beleben“, zeigte sich Tomas Meyer, Leiter der Kita „Die Erbhof-Löwen“ mit dem Verlauf der vierten gemeinsamen Weiterbildung sehr zufrieden.

Ina Brendel, Leiterin des Waldkindergartens „Thänhuser Holtkinners“ und Ulrike Barbendererde, Leiterin der kooperativen Kita der Lebenshilfe „Taka Tuka“ sind sich einig: „Wir haben in der Vergangenheit gut mit der Grundschule zusammengearbeitet, aber in Zukunft wird es nochmal richtig spannend.“

Die neue Leiterin der Thedinghauser Nils-Holgersson-Grundschule, Sandra Rohde, nutzte die Gelegenheit, sich allen Kindergärten vorzustellen. „Ich reiche Euch gerne die Hand, denn die Arbeit der Vorschuleinrichtungen ist für unsere Arbeit in der Grundschule ein sehr entscheidender Faktor“, sagte die Schulleiterin in ihren Eingangsworten.

Themen wie Schulfähigkeit und die Rolle des Erziehenden/Lehrenden waren genauso Bestandteil der Arbeitstreffen, wie das gemeinsame Verständnis von Bildung oder die Fragen zu dem Thema „Die kindfähige Einrichtung“.

Zum Abschluss waren sich alle Teilnehmer einig: Die guten Bildungsbedingungen in Thedinghausen für Kita-Kids und Grundschüler können noch weiter verbessert werden. Alle wollen zusammen daran arbeiten und scheuen nicht vor Veränderungen zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Meistgelesene Artikel

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

AWK wieder komplett in der Hand des Landkreises

AWK wieder komplett in der Hand des Landkreises

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Kommentare