Rührwerk droht zu brennen“

Heißes Öl entfacht Feuer in Isolierung des Mischsilos

+
Kreiszeitung Syke

Achim - „Rührwerk droht zu brennen“, lautete gestern um 13.43 Uhr die alarmierende Meldung. Bei der Achimer Firma Bauder-Dachsysteme in der Zeppelinstraße war beim Mischen von Bitumen in einem Silo heißes Thermalöl in die Isolierung des Silos gelaufen und hatte dort Feuer ausgelöst.

Die mit 44 Leuten und zehn Wagen angerückten Feuerwehren aus Achim und Baden mussten erst einmal unter Atemschutz die metallene Isolierung des Silos knacken, um dann die brennende und glimmende Isolierwolle zu löschen beziehungsweise zu entfernen. Auf dem Firmenhof wurde sie dann abgelöscht. Um eine Eskalation und Fortsetzung der feuergefährlichen Störung zu verhindern, fluteten die Feuerwehrleute dann zwei Stunden lang mit Löschschaum die schwer zugänglichen Stellen des Silos. Es gelang, und die Wehren verhinderten nach vier Stunden Einsatz, dass der hohe Schaden sich zur Katastrophe auswuchs. Rettungswagen waren für alle Fälle vor Ort. · mb/Foto: Brodt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese Apps kennen Flora und Fauna

Diese Apps kennen Flora und Fauna

Rabatte auf Mallorca, Sparen in Tunesien

Rabatte auf Mallorca, Sparen in Tunesien

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

Stadtfest erweist sich als Magnet: Ganz Achim ist aus dem Häuschen

Stadtfest erweist sich als Magnet: Ganz Achim ist aus dem Häuschen

Vereint bei der guten Sache

Vereint bei der guten Sache

Kommentare