Haushälfte am 1. Mai abgebrannt

Thedinghausen - · Am Nachmittag des 1. Mai ist im Rotdornweg eine Doppelhaushälfte komplett abgebrannt. Die fünf Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind nach Hantieren am Elektrolytofen im Wohnzimmer eine Verpuffung und Feuer entstanden. Sechs Ortsfeuerwehren aus Thedinghausen, Holtorf-Lunsen-Werder, Beppen, Dibbersen-Donnerstedt, Horstedt und Felde sowie die Feuerwehr Achim mit der Drehleiter und der in Achim stationierte Gefahrgutzug des Landkreises mit dem Gerätewagen Messtechnik waren neben Rettungskräften im Einsatz. Sie konnten verhindern, dass das Feuer die andere Doppelhaushälfte erfasste. Der Schaden wird von der Polizei auf 250.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Abgespeckter Vatertag

Abgespeckter Vatertag

Chorgeburtstag ohne jede Feier

Chorgeburtstag ohne jede Feier

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Kaufmannschaft Verden bedankt sich mit Gewinnwochen für Kundentreue

Kaufmannschaft Verden bedankt sich mit Gewinnwochen für Kundentreue

Kommentare