Ver-Dinale: Schau zeigt die große Bandbreite des Verbandes / 3000 Besucher

Hannoveraner Hengste für jede Gelegenheit

Ein ganz besonderer Blickfang bei der Hengstschau: die Vorstellung der jungen Fohlen und ihrer Mütter.

Verden - Rund 30 Beschäler des Landgestüts Celle zogen die rund 3000 Besucher in der Verdener Niedersachsenhalle bei der Hengstschau in ihren Bann. Ob Fuchs, Rappe, Brauner, ob für den Dressur-, Spring- oder Vielseitigkeitssport, ob Reitpferd oder Pony, für jeden Geschmack war ein Hannoveraner Hengst dabei.

Etwas ganz Besonderes für das Auge waren die vier jungen Fohlen verschiedener Celler Hengste, die von den Züchtern mit ihren Müttern vorgestellt wurden. Sie waren alle weniger als zehn Tage alt.

Das Programm zur Ver-Dinale finden Sie hier

Landstallmeister Dr. Axel Brockmann und Moderator Stefan Krawczyk führten mit viel Sachkenntnis durch das zweieinhalbstündige Programm im Rahmen der Ver-Dinale. Zunächst ritten Birte Senftleben und Erik Erlingsen auf den Hengsten Don Crusador und Lorenzio, die beide auf der Besamungsstation Aller-Weser in Verden zu Hause sind, einen „Pas de Deux“. Die drei Florencio-Söhne Floratio, Fürst Nymphenburg und Floriscount präsentierten sich danach als würdige Vertreter der F-Linie.

Mike Habermann stellte den Zuschauern den Vize-Bundeschampion Don Darius vor. Der fünfjährige Hengst bestach durch seine Rittigkeit und seinen überragenden Schritt. Ziel des Duos ist 2012 das Bundes championat in Warendorf. Einen super Eindruck hinterließ wiederum der in Verden stationierte „Tänzer“ Dancier. Da der Graf Top-Sohn Grey Top kurzfristig auf Grund einer Zerrung ausgefallen war, sprang Dirk Klapproth mit Graf Moritz ein, den er in diesen Tagen bei der Ver-Dinale in den schweren Springprüfungen reiten wird.

VER-Dinale Tag1

Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt
Springsport und Dressur satt gibt es momentan bei der VER-Dinale, dem großen Reitturnier in der Verdener Niedersachsenhalle, das noch bis Sonntag, 29. Januar, andauert. Die Highlights sind dabei am Sonntag die Grand Prix-Kür (Dressur-Prüfung Klasse S) ab 9.30 Uhr sowie das Finale Große Tour (Springprüfung Klasse S) ab 16 Uhr. © Mediengruppe Kreiszeitung / Martina Wendt

Gespannt warten die Züchter auf den ersten Fohlenjahrgang von Chacco Gold. Der fünfjährige Prämienhengst gehört ebenso wie der zwei Jahre ältere Cloney zu den „jungen Wilden“. Viel Eindruck hinterließen die drei Ponyhengste von Gabriele Heemsoth (Eitze) Nemax, Nutrix und Strahlemann. Als ein außergewöhnlicher Hengst präsentierte sich Lissaro van der Helle mit seinem Reiter Wolfhard Witte. Der erst siebenjährige dreifache Bundeschampion und Vizeweltmeister der jungen Dressurpferde 2010 soll neben seiner Decktätigkeit auch weiterhin im Sport eingesetzt werden.

Von der jungen Geraldine Chapman, die vor einem halben Jahr beim Landgestüt ihre Lehre als Bereiterin angetreten hat, wurde der dreijährige Valentino-Acorado Sohn Viscount präsentiert, welcher mit 270 000 Euro das teuerste Springtalent der Körung 2011 in Verden war. „Ein tolles Reitgefühl ist das auf dem Hengst“, schwärmte Geraldine Chapman.

Zum Abschluss kamen zwei zehnjährige Cracks in die Bahn, die sich sportlich nicht mehr beweisen müssen und viele hochkarätige Nachkommen gezeugt haben. Perigueux wurde von der Deutschen Meisterin im Springreiten, Eva Bitter, vorgestellt. Der Hengst soll mit Eva Bitter in diesen Tagen auf der Ver-Dinale in den schweren Springprüfungen erneut sein Können zeigen.

Im Dressursport ist der Hengst Londontime von Londonderry-Walt Disney I eine feste Größe. „Ob mit oder ohne Spotlight, er ist immer glänzend“, lobte Stefan Krawczyk den oftmaligen S-Sieger. Londontime wird in der Decksaison 2012 wieder auf der Aller-Weser Station in Verden stationiert sein, worüber sich sicher viele Züchter freuen werden. · jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

B215 Walle: Umweg für 7 200 Autos

B215 Walle: Umweg für 7 200 Autos

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Konditormeisterin Sibylle Jackl und das Café Erasmie verkaufen nun auch in Völkersen

Konditormeisterin Sibylle Jackl und das Café Erasmie verkaufen nun auch in Völkersen

Kommentare